Ausflug Alpenvereinsjugend auf Kanu-Tour

Die Alpenvereinsjugend war auf Bootstour.
Die Alpenvereinsjugend war auf Bootstour. © Foto: privat
Hechingen / Jürgen Buckenmaier 28.07.2017

Die Alpenvereinsjugendlichen der DAV-Bezirksgruppe Hechingen haben vor kurzem wieder einmal ihre Sportgeräte getauscht: Anstatt im Donautal an die Felsen zum Klettern zu gehen, wurde eine Kanufreizeit auf der Donau geplant. Niedrigwasser und damit verbundenes Kanuverbot hatten zur Folge, dass die zweitägige Kanuwanderung auf den Bodensee verlegt werden musste.

Start in Markelfingen

Start der Tour war am Naturfreundehaus in Markelfingen. Mit Verpflegung und Zelten bepackt ging es mit den Kanus los zum Aussichtsturm im Naturschutzgebiet Mettnau. Nach einem kurzen Vesper wurde die Halbinsel umrundet, eine kleine Insel geentert und ein Strandbad vor Radolfszell für ein Eis angesteuert. Frisch gestärkt und abgekühlt wurde dann die Fahrt zur Insel Reichenau auf den Campingplatz Sandseele aufgenommen. Nach dem Aufbau der Zelte und den selbstgekochten Spaghetti gab es noch reichlich Möglichkeit, einen schönen Sommerabend im oder am Wasser zu genießen. Das Gewitter und die Regenschauer warteten noch so lange, bis die Gruppe schon in ihren Schlafsäcken im Zelt schlummerte.

Wetter macht nicht mit

Am nächsten Morgen war dann sehr schnell klar, dass der Wind und die Wellen das Kanufahren erschwerten. So ging es dann beschwerlich anstatt einer Umrundung auf dem direkten Weg mit den bepackten Kanus wieder zurück nach Markelfingen.

Nach dem Aufladen der Kanus wurde dann zufrieden und natürlich ein bisschen müde wieder die Heimreise nach Hechingen angetreten.