Hechingen Ferienspiele: Abschluss mit Staraufgebot

Fesch im Dirndl bahnte sich die Fischerin vom Bodensee mit ihrem Begleiter den Weg durch das begeisterte Publikum.
Fesch im Dirndl bahnte sich die Fischerin vom Bodensee mit ihrem Begleiter den Weg durch das begeisterte Publikum. © Foto: Sabine Hegele
Hechingen / Sabine Hegele 06.08.2018

Das Bergdorf Almwatz präsentierte sich am Sonntag noch einmal von seiner buntesten Seite mit Zauberei, Akrobatik, Theater, Tanz und ganz viel Musik. Moderiert von Mattis und Sebastian wurde zu Beginn die Bergbäckerei als das beste Projekt prämiert, dann wurde all jenen Eltern, die täglich bei der Essensausgabe behilflich waren, mit Blumen und einem Almwatz-Shirt gedankt.

Eine Talentshow stellte eindrucksvoll unter Beweis, welch’ großes Können in den kleinen Almwatzlern steckt: da wurde gezaubert, geturnt, gesungen und (Breakdance) getanzt.

Eine große Schlagerparade gab es auch. Mit dabei Stars wie Andreas Gabalier, die Klostertaler, Heidi, Anton aus Tirol und die Alpinkatzen. Selbstverständlich gut abgeschirmt von ihren Securitykräften. Die waren bei dem großen Fan-Auflauf auch bitter nötig. Nicht weniger begeisternd  präsentierten sich die Strumpftänzer, ehe das Alm-Theater den zweiten Akt von Heidi auf die Bühne brachte, und sich der Gemeinderat mit seinen Bürgermeisterinnen Lara und Pauline für eine wunderschöne Ferienspielwoche bedankte. Den finalen Schlusspunkt markierte wie in jedem Jahr die Entwertung der Hechel.

Fazit: Toll war’s. Auf ein Wiedersehen im nächsten Sommer.

120

Euro kamen am Sonntag durch Pfandspenden für die Krebshilfe Tübingen zusammen. Am Donnerstag waren 350 Euro gespendet worden. Macht in der Summe 470 Euro – und der Ferienspielverein will noch was oben drauflegen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel