Änzo, der im Jahr 2009 gegründete Verein, entsprang dem Qualitätszirkel, der seit vielen Jahre von den Hechinger Ärzten monatlich organisiert wurde. Um Kontakt zu pflegen, Neuerungen zu diskutieren, Kooperationen zu planen und Probleme zu besprechen.

Um die ambulante medizinische Versorgung optimieren zu können und der Idee des Netzwerks einen noch festeren Charakter zu geben, wurde die Idee zur Gründung eines Vereins gefasst und vom Initiator Dr. Oliver Pagallies vorangetrieben. Nachdem man sich über die juristischen Formalitäten informiert hatte, folgte am 3. Februar 2009 die Gründungsversammlung.

Nach dem Eintrag des Ärztenetzes ins Vereinsregister traten die Mitglieder im Folgejahr an die Öffentlichkeit. Das Gründungssymposium wurde am 16. April in der Villa Eugenia mit öffentlicher Repräsentanz aus Politik und Gesundheitswesen gefeiert.

Vorausgegangen waren Aktionen der Ärzte, die nach Verschärfung der Kostendämpfungsmaßnahmen erforderlich wurden. Statt zu demonstrieren oder Praxen zu schließen, zeigten sich die Doktoren beim Bachputzen, setzen sich im Tafelladen ein und führten am Obertorplatz den neuen Dienstwagen der damaligen Gesundheitsministerin Ulla Schmidt vor. Im Rahmen der monatlichen Qualitätszirkel wurden Gastreferenten eingeladen, die medizinische oder politische Themen vortrugen. Neue Chefärzte stellten sich vor, und Gesundheitsdienstleister konnten ihre Konzepte präsentieren.

Im Sommer, jeweils am letzten Tag vor den Sommerferien, finden Gartenfeste statt, wo die Kollegen aus den umliegenden Regionen zu geselligen Austausch eingeladen werden. Besonders geschätzt wird diese Möglichkeit zum Wiedersehen von vielen Ärzten im Ruhestand, die regelmäßig eingeladen werden. Großer Beliebtheit erfreut sich ebenso die Änzo-Weihnachtsfeier. Mit allen Mitarbeitern feierte heuer zum vierten Mal ein Großteil der assoziierten Praxen mit launigen und besinnlichen Einlagen.

Aus Änzo ist eine Laufgruppe entsprungen, die jährlich am Hechinger Villa-Lauf teilnimmt. Montags trifft sich eine Gruppe der Änzos zum gemeinsamen Fitnesstraining. Ein Fahrsicherheitstraining wurde gemeinsam organisiert und brachte viel Spaß. Bei den Aktivitäten des Vereins wurden Spendengelder gesammelt, die zur Unterstützung sozialer Projekte verwendet wurden.

Mittlerweile sind 27 Praxen aus dem Mittelbereich Hechingen bis Burladingen assoziiert. Regelmäßige Vortragsveranstaltungen im Rahmen der Volkshochschule sind auch im laufenden Jahr geplant. Die brennenden Themen Notdienstreform und die strukturellen Kooperation mit den Kreiskliniken werden ebenfalls angegangen.

Das Fazit der Vereinsmitglieder: Änzo ist fünf und kann schon prächtig laufen.