Sickingen Adieu für Rudi Konstanzer

Rudi Kostanzer wird am Donnerstag in Sickingen beerdigt.
Rudi Kostanzer wird am Donnerstag in Sickingen beerdigt.
GERHARD HENZLER 06.11.2013
So viele kannten und schätzten ihn. Rudolf Konstanzer ist am vergangenen Montag im Alter von fast 75 Jahren nach einer schweren Krankheit gestorben.

Rudolf Konstanzer hat während seiner 25-jährigen Hausmeistertätigkeit im Hechinger Rathaus die Kommunalpolitik hautnah auf allen Seiten und auf allen Ebenen miterlebt.

Rudolf Konstanzer war Gründungsmitglied des Sickinger Musikvereins und über 42 Jahren lang aktiver Musiker der Kapelle. Er hat sich durch vielfältige ehrenamtliche Tätigkeiten für den Verein außerordentlich verdient gemacht. Ihm gelang es, seine gesamte Familie für die Musik so zu begeistern, so dass fast alle Kinder und Enkelkinder aktive Musiker des Sickinger Musikvereins geworden sind. Die Bundesvereinigung deutscher Blas- und Volksmusikverbände e.V. verlieh ihm den Ehrenbrief und die Ehrennadel in Gold für seine 50-jährigen Verdienste in der Blasmusik.

Außer dem Musikverein war er aktives Mitglied der Feuerwehr, im Gesangverein sowie bei den Sportfreunden Sickingen.

Als rüstiger Rentner prägte er als Ortschaftsrat fünf Jahre lang die Geschicke in seiner Heimatgemeinde entscheidend mit. Zwischen "dem Rudi" und seinen Ratskollegen entwickelte sich sehr schnell ein vertrauensvolles Verhältnis. In seiner Amtszeit hat er an viele Projekten für die Zukunft der Gemeinde Sickingen mitgewirkt.

Die Erinnerung an diesen aktiven Sickinger, die Liebe und Zuneigung, die er seinen Mitmenschen schenken konnte, bleiben für immer in den Herzen der Menschen. Rudolf Konstanzer hinterlässt Ehefrau Radegunde, seine vier Kinder Hubert, Dorothea, Daniela und Elmar mit ihren jeweiligen Ehepartnern sowie zehn Enkel.