Hechingen / SABINE HEGELE Noch gut drei Wochen - dann ist in Hechingen wieder Kinderfest. Premiere im Weiher feiert dann der Volksfestbetrieb Uebel & Sachs.

Im vergangenen November hat das Familienunternehmen Uebel & Sachs von der Stadt Hechingen und der Irma-West-Gemeinschaft den Zuschlag als Generalpächter für den Vergnügungspark im Weiher im Rahmen des Kinderfests erhalten. Weil der fränkische Betrieb ein "sehr gutes Angebot" unterbreitet hatte (O-Ton Bürgermeisterin Dorothea Bachmann) und weil er dem Stettener Schausteller Axel Ruoff eine Unterpacht eingeräumte. Und Uebel & Sachs haben Wort gehalten. Karl Uebel bestätigt im Gespräch, dass Ruoff mit dem Musik-Express Jaguar auf dem Hechinger Festgelände vertreten sein wird.

Er selbst beziehungsweise sein Unternehmen will mit weiteren rund zwei Dutzend Fahr- und Spielgeschäften dafür Sorge tragen, dass die Besucherinnen und Besucher des Hechinger Kinderfests nach Herzenslust durch die Lüfte schweben, rasant im Kreis fahren oder mutig den Kampf mit Geistern aufnehmen können.

Hauptattraktion im Weiher wird das Hochfahrgeschäft X-Flight sein. Dabei handelt es sich um einen so genannten Schaukel-Topper - der nicht über Kopf fährt. Des Weiteren bringt das Familienunternehmen aus Niederwerrn das Rundfahrgeschäft Magic mit. Es chauffiert seine Fahrgäste in offenen Gondeln durch verschiedene Kreisel. Nicht fehlen darf ein Autoscooter.

Dazu kommen eine Geisterhöhle, mit dem Jumper ein weiteres Hochfahrgeschäft - und natürlich diverse Angebote für die Kleinen. Station in Hechingen machen werden unter anderem der Disneytrain sowie Fahrgeschäfte mit so interessanten Namen wie Baby-Flug. Auch ein Kinderkarussell und ein Bungee-Trampolin für den Nachwuchs wird es geben.

Nicht zu vergessen die diversen Spielgeschäfte wie Schießstand oder Entenangeln - sowie die zahlreichen Imbiss- und Verkaufsstände. Wer Lust auf Lakritze oder Popcorn, Softeis, Pizza oder asiatische Leckereien hat - Uebel & Sachs lässt keine Wünsche offen. Und wer den herben Gerstensaft bevorzugt: Eine Pilsbar gibt es natürlich auch.

In der zweiten Juli-Woche wird das fränkische Familienunternehmen so nach und nach mit dem Aufbau der Fahrgeschäfte im Weiher starten. Ob Karl Uebel und seine Frau Ulrike sowie Sohn Patrick nervös vor ihrer Premiere in Hechingen sind? "Nein", sagt Karl Uebel, "wir machen schließlich das ganze Jahr Volksfest". "Neuland" allerdings werde schon betreten, weshalb man eher neugierig sei.

Auftakt des Hechinger Irma-, West-, Kinder- und Heimatfests ist am Freitag, 18. Juli. Bis einschließlich Montag, 21. Juli, wird auf dem Festplatz allerhand geboten sein. Am Kinderfestmontag auch für die Mädchen und Jungen, die in Behinderteneinrichtungen betreut werden: Sie dürfen sich vormittags von der Schaustellerfamilie auf den Vergnügungspark eingeladen fühlen. Am Nachmittag dann, so bleibt es in Hechingen mit Uebel & Sachs gute Tradition, gelten für Kinder verbilligte Fahrpreise. Wie immer klingt das Kinderfest am Montagabend mit einem Feuerwerk aus.