Hechingen Ab Montag Staugefahr in der Neustraße

Ab Montag werden die Neustraße und die Haigerlocher Straße zwischen der Einfahrt der Weilheimer Straße und dem Europa-Kreisel erneuert.
Ab Montag werden die Neustraße und die Haigerlocher Straße zwischen der Einfahrt der Weilheimer Straße und dem Europa-Kreisel erneuert. © Foto: Archiv
Hechingen / SWP 07.07.2018
Deutlich mehr Zeit eingeplant werden sollte ab Montag für Hechinger Stadtfahrten: Es wird saniert.

Die Neustraße und die Haigerlocher Straße werden im Auftrag des Landkreises zwischen der Einfahrt der Weilheimer Straße und dem Europa-Kreisel erneuert. Mit der Erneuerung der Fahrbahndecke werden in diesem Streckenabschnitt der Kreisstraße 7107 Unebenheiten, Setzungen, Risse und Verdrückungen beseitigt. Die Stadt Hechingen lässt im selben Zuge unter anderem Leerrohre für die Breitbandverkabelung verlegen, Setzungen an Gehwegen beheben, Gehwegoberflächen erneuern und die Bushaltestellen barrierefrei umgestalten.

Fertig ist Anfang September

Die Arbeiten beginnen am bevorstehenden Montag, 9. Juli, und dauern voraussichtlich bis Freitag, 7. September. In Abstimmung mit den Verkehrsbehörden wird die Sanierung in drei Bauabschnitten mit unterschiedlichen Sperrungen und Verkehrsführungen ausgeführt. Bauabschnitt 1 ist geplant bis zum 25. Juli und bringt eine halbseitige Sperrung zwischen der Einmündung Weilheimer Straße und Europakreisel. Stadtabwärts geht es durch die Baustelle geführt, die Gegenrichtung wird umgeleitet.

Bauabschnitt 2 folgt bis zum 4. August mit Vollsperrung der Haigerlocher Straße zwischen der Einmündung Hospitalstraße und Europakreisel und Vollsperrung dieses Kreisverkehrs. Die Neustraße ist dann zwischen der Weilheimer Straße und der Hospitalstraße in beide Richtungen befahrbar. Der finale Bauabschnitt 3 bedeutet bis zum 7. September die Vollsperrung der Neustraße und Haigerlocher Straße zwischen Weilheimer Straße und Europakreisel. Dieser ist bei Beginn dieses Bauabschnitts wieder befahrbar.

Auswirkungen auf ÖPNV

Für alle Bauabschnitte werden  Umleitungsstrecken ausgeschildert. Die Sperrungen wirken sich auch auf den Linienbusverkehr aus. Sonderfahrpläne werden auf der HzL-Homepage www.hzl-online.de und der Homepage der Hechinger Verkehrsbetriebe www.hvb-hechingen.de veröffentlicht. Auskunft erteilt zudem die Betriebsleitung Busverkehr der Landesbahn unter Telefon 07574/934970. Das Landratsamt und die Stadt bitten Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die Behinderungen während der Bauzeit.

Die Kosten der Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf etwa 590 000 Euro und werden anteilig vom Landkreis Zollernalb und der Stadt Hechingen getragen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel