Hechingen/Pfullendorf "Ich krieg euch alle"

Hechingen/Pfullendorf / SWP 06.11.2013
Vor der Großen Strafkammer des Hechinger Landgerichts muss sich seit Montag ein 34-jähriger Soldat aus Pfullendorf verantworten.

"Ich krieg euch eh alle": Mit diesen Worten und einer Pistole im Anschlag soll der 34-Jährige in der Pfullendorfer Kaserne Kameraden bedroht haben. Zuvor hatte der gebürtige Berliner einen von ihnen mutmaßlich zu Boden geprügelt und ihm mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen. In diesem und sechs weiteren Fällen, darunter eine zweifache Vergewaltigung, muss sich der Mann vor dem Landgericht verantworten.

Im Juli 2011 soll der Angeklagte in seiner Pfullendorfer Wohnung eine Bekannte gewürgt, aufs Bett geworfen und anschließend vergewaltigt haben. In seiner Küche soll er dieselbe Frau im März 2012 ein zweites Mal vergewaltigt haben. Zudem wird dem Angeklagten vorgeworfen, er habe in einer Märznacht auf ein Auto geschossen. Die Tatwaffe habe der Mann unerlaubt getragen, so der Staatsanwalt. Am 15. April soll der Angeklagte dann einen seiner Kameraden angegriffen haben. Laut Staatsanwaltschaft hat er an diesem Tag unerlaubt Rauchgranaten und Munition einer Maschinenpistole in seinem Auto mitgeführt.

Die Verlesung der Anklageschrift verfolgte der 34-Jährige in Handschellen zwischen zwei Polizisten statt neben seinen Verteidigern - "aus Sicherheitsgründen", wie Richter Herbert Anderer sagte. Seit Mitte dieses Jahres ist der Angeklagte in einer Psychiatrie untergebracht. Ob er diese bald wieder verlassen darf, ist fraglich. Die Verhandlung wird fortgeführt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel