Hechingen "Der Sport in Hechingen boomt"

Hechingen / SABINE HEGELE 20.11.2013
71 Medaillen in Gold, Silber und Bronze verlieh die Stadt Hechingen gestern Abend an ihre erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler. Bürgermeisterin Dorothea Bachmann stolz: "Der Sport in Hechingen boomt".

"Der Sport ist ein Spiegel der Seele des Menschen; was ich im Sport bin, bin ich wirklich selbst", zitierte Bürgermeisterin Dorothea Bachmann gestern zum Auftakt der Sportlerehrung im Ratssaal einen unbekannten Verfasser. Und die Verwaltungschefin zeigte sich stolz über die Vielzahl an sportlichen Höchstleistungen, mit denen die Hechinger (Sport-)Vereinswelt in den vergangenen Monaten wieder auf sich aufmerksam machen konnte. Dabei vergaß sie nicht, eine Funktionärin zu ehren, die sich um den Turnverein mehr als verdient gemacht hat: Gudrun Eisenlohr. Sie ist seit 1959 in der Turnabteilung aktiv und seit 40 Jahren im Bereich des Kinderturnens engagiert.

Anerkennung zollte sie außerdem all jenen, die so großartige Veranstaltungen wie die Ladies Open, den Zollerberglauf, den Panoramalauf oder den Benefiz-for-Kids-Cup in der Zollernstadt möglich mach(t)en. Unterm Strich, folgerte die Bürgermeisterin, sei festzuhalten: "Der Sport in Hechingen boomt" - die Hallenkapazitäten reichten kaum mehr aus. In diesem Zusammenhang attestierte sie allen Vereinen, das gesellschaftliche Leben der Zollernstadt zu prägen - und zugleich das soziale Verhalten ihrer Aktiven zu fördern. Dorothea Bachmann schloss mit einem Gedicht von Ringelnatz: "Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit, und er schützt uns durch Vereine vor der Einsamkeit."

Goldene Ehren