Nachwuchs 83 Nachwuchsläufer beim AOK-Kids-Cup am Start

Auf die Plätze, fertig, los: Die Nachwuchsläufer hatten Spaß beim AOK-Kids-Cup.
Auf die Plätze, fertig, los: Die Nachwuchsläufer hatten Spaß beim AOK-Kids-Cup. © Foto: Ullrich
Bernd Ullrich 07.11.2016

Die Wettervorhersagen für den Sonntagvormittag waren alles andere als berauschend. Deshalb war die Freude der Veranstalter umso größer, als sich die Schleusen des Himmels schlossen und der AOK-Kids-Cup problemlos starten konnte. Immerhin 83 junge Läuferinnen und Läufer traten an.

Warmmachen mit „Jolinchen“

Die Strecke auf dem Kunstrasenfeld war mittels farbiger Pylonen abgesteckt worden und umfasste 200 Meter. Während die Großen für ihre 1200 Meter sechs Runden benötigten, genügte den Kleinen eine Runde. Bevor es aber auf die Piste ging, gab es noch einige Aufwärmübungen, professionell erklärt von Simone Eggenweiler und unter Aufsicht von „Jolinchen“, dem AOK-Maskottchen.

„Es war eine Freude zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder bei der Sache sind“, meinte Irmgard Wittner, die für das Sportereignis verantwortlich zeichnete. Das faire Publikum feuerte die Läuferinnen und Läufer an und applaudierte auf der Zielgeraden. Auch die Schlusslichter bekamen ihren verdienten Beifall.

Medaillen für alle

Bei der Siegerehrung in der Festhalle in Stetten zeigte sich Irmgard Wittner total begeistert: „Eigentlich haben alle Kinder gewonnen“ – und so bekam jedes Kind eine Medaille, eine Urkunde und ein Geschenk. Für die drei Erstplatzierten jeder Gruppe gab es noch eine Trophäe.

Die Organisatorin bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern sowie für die großzügige Unterstützung durch den FC Hechingen. Frank Petri, Chef des Hechinger Ski-Clubs, bedankte sich seinerseits bei Irmgard Wittner mit einem Blumengebinde für deren großes Engagement.