Hechingen 7b punktet mit Rap und Teamgeist

Die 7b des Gymnasiums Hechingen hat ein großes Ziel: Sie wollen "Die beste Klasse Deutschlands" werden. Am 12. Mai startet im Kika die neue Staffel des größten Schülerquiz, bei dem Klassen aus ganz Deutschland teilnehmen. Foto: Franziska Dietz
Die 7b des Gymnasiums Hechingen hat ein großes Ziel: Sie wollen "Die beste Klasse Deutschlands" werden. Am 12. Mai startet im Kika die neue Staffel des größten Schülerquiz, bei dem Klassen aus ganz Deutschland teilnehmen. Foto: Franziska Dietz
FRANZISKA DIETZ 20.03.2014
Im Mai startet der Kika wieder das größte bundesweite Schülerquiz "Die beste Klasse Deutschlands" . Die Klasse 7b des Gymnasiums Hechingen macht mit und hat es schon unter die besten 32 geschafft.

"Am Zollern, am Zollern, am Zollern, oh yeah, da gibts die superklasse Klasse 7b." Schon mit der ersten Zeile ihres Rap zeigt sich die 7b selbstbewusst. Hinterlegt mit einer witzigen Diashow, erweist sich das Bewerbungsvideo der Klasse als Volltreffer.

Die Idee zur Bewerbung hatte Tim, der die Sendung im Kinderkanal von ARD und ZDF (Kika) regelmäßig verfolgt. "Anfangs haben wir ihn nicht ernst genommen", so Michelle. Doch zwei Wochen vor Bewerbungsschluss ging dann alles ganz schnell. Mit Unterstützung ihres Lehrerteams Ute Penz und Barbara Metzmacher wurde das Video gedreht und geschnitten. Die Schüler bewiesen Kreativität, Eigeninitiative und einen starken Willen. "Das packen wir jetzt richtig an", motivierte Barbara Metzmacher ihre Klasse. Das positive Lehrer-Schüler-Verhältnis war ein Erfolgsrezept.

Der Gewinnerklasse winkt ein toller Preis: Eine fünftägige Klassenfahrt nach Amsterdam mit Stadtführung und Kanalrundfahrt. Plakate mit der Aufschrift "Traum von Amsterdam", die die 7b für ihr Video anfertigte, haben nun einen Ehrenplatz im Klassenzimmer.

Die Nachricht, dass sie aus über 1500 Bewerbungen zu den 32 kreativsten und originellsten gehören und damit ein Auftritt im Studio auf sie wartet, konnte zuerst keiner glauben. "Wir sind ausgerastet vor Freude", berichtet Laura. Von nun an heißt es: Üben, üben, üben. Jeden Dienstagnachmittag trifft sich die Klasse, denn im Kika-Studio erwartet sie Moderator Malte Arkona mit Fragen aus unterschiedlichen Gebieten wie Natur, Sport oder Musik. Insgesamt gibt es drei Wettbewerbsrunden, in denen Klassen aus ganz Deutschland gegeneinander antreten. Neben Allgemeinwissen geht es vor allem auch um Teamgeist. Zwei Schüler muss die Klasse als ihre Vertreter in die erste Reihe wählen. Die 7b entscheidet sich für zwei kluge Köpfe: Laura und Chiara. Zusätzlich gibt es 20 Klassenstimmen. Die Schüler dürfen mit Abstimmgeräten ihre Antwort abgeben. Je mehr Schüler eine richtige Antwort geben, desto mehr Punkte gibt es. Die Klasse mit den meisten Punkten kommt eine Runde weiter und zieht ins Wochenfinale ein. Außerdem kann auch schon vor dem großen Finale in den einzelnen Shows Geld für die Klassenkasse erspielt werden. Neben ihren Lehrern, die jetzt schon sehr stolz auf ihre Klasse sind, erhalten die Schüler auch von den Eltern tatkräftige Unterstützung. Sie kümmerten sich zum Beispiel um den Druck selbstgestalteter T-Shirts.

Die Aufzeichnungen zur Sendung finden bereits statt, und so machte sich die Klasse am 10. März auf den Weg nach Köln. Um die Organisation der Reise kümmerte sich der Kika. Der Besuch in einem Filmstudio war für alle eine ganz neue Erfahrung: "Wir waren so aufgeregt, überall waren Kameras."

Info Wie sich die 7b des Gymnasiums im Wettbewerb um den Titel "Die beste Klasse Deutschlands" schlägt und wie viele Fragen sie richtig beantworten, ist ab dem 12. Mai um 19.25 Uhr auf Kika zu sehen. Das Finale gibts am 7. Juni im Ersten.