Laufsport 7. Hechinger Panoramalauf: Wetter toll, Startbedingungen eher mäßig

Hechingen / Matthias Badura 25.06.2017

Beneidenswert – wie die Leute strahlten, als sie am Sonntag beim 7. Hechinger Panoramalauf über die Zielline trabten oder walkten. Erschöpft und durchgekocht zwar, aber auch glücklich und zufrieden, die 9,2 Kilometer des Laufs bewältigt zu haben. 156 Läufer und 263 Nordic Walker hatten sich den letzten Meldungen zufolge beteiligt.

Am Schluss hörte man nur zufriedene Stimmen, vor allem darüber, dass es nicht so entsetzlich heiß war wie noch zwei Tage zuvor. Nur eine Sache war nicht ganz so gelungen – Start und Ziel an der Realschule. Dafür kann das Realschulgelände an sich nichts. Sicher war es unter den gegebenen Umständen die beste Alternative. Aber es kam dort halt einfach nicht die Atmosphäre auf wie im Weiherstadion, das sich derzeit im Umbau befindet. Ach ja, und ungeschickterweise fand zur selben Stunde der Belsener Butzenlauf statt. Sicher haben sich die Veranstaltungen gegenseitig Teilnehmer abgejagt. Im Sinne der Sportler ist das nicht. Man könnte versuchen, das nächstes Jahr besser zu machen.

Umso mehr Euphorie und Stimmung kam nach dem Lauf im Festzelt auf, bei Roten, Maultaschen, Kaffee und Kuchen, wo man die jüngsten Lauferlebnisse austauschte und die Zeiten verglich. Viel Lob gab’s für den Veranstalter TV Hechingen.

Zugleich bildete der Panoramalauf den Abschluss für die diesjährige HZ-Fitnessaktion „Hohenzollern – da läuft was“. Dass so viele ihrer Schützlinge zu dem Lauf angetreten sind, darüber waren die Cheftrainer Kai Boll und Herbert Lindner stolz wie Bolle.

Unter den Läufern war Marius Stang, Fast Feet Tübingen, der schnellste mit 34:36 Minuten, gefolgt von Fabian Braun, Black Forest Laktatvernichter, Freudenstadt, 35:42, sowie René Boss, Geko Running, Onstmettingen, 36,26. Die schnellsten Frauen waren Ricarda Hotz, Stetten a.k.M., 41:19, Platz 14; Nicky Schneider, Leibertingen, 44:37, Platz 33; Rita Ziebach, Zollerburgläufer SC Hechingen, 46:56, Platz 47. Die schnellsten HZ-Fitnessläufer waren: Manfred Ritter 53:41, Thomas Schinzinger, 57:50, und Lothar Stegmeier, 1:00:09. Bei den Frauen: Heike Neumann, 54:37, Ute Fröhlich, 1:00:31, und Kai Boll, 1:00:33.

Bei den Nordic Walkern lagen die auswärtigen Gäste Piotr Grzybala, 1:03:08, und Armin Rauch ganz vorn, doch dichtauf folgte als dritter Markus Mayer von „Hohenzollern – da läuft was“ mit 1:06:05. An weiteren HZ-Fitnesssportlern folgten später Stefan Kühnle, 1:10:12, Platz 8, und Detlev Wolters, 1:11:47, Platz 17. Schnellste HZ-Nordic-Walkerinnen waren Karin Schweiger, 1:11:46, Platz 16; Ellen Kohler, 1:16:25, Platz 27; und Christa Fecker 1:18:53, Platz 38.

Alle Ergebnisse gibt’s auch online

Tabellen Alle Ergebnisse und Namen des 7. Hechinger Panoramalaufs finden sich online auf www.laufsportmarketing.de/panoramalauf.

Weitere Termine der HZ-Fitnessaktion

Läufer Offiziell ist die HZ-Fitnessaktion beendet. Halt! Auf die Läufer wartet noch ein Termin. Am Dienstag trifft man sich mit Aktionsteilnehmern früherer Jahre zum Grillen am Bodelshausener Grillplatz, Ortsende Richtung CVJM-Heim. Beginn ist 17 Uhr.

Nordic-Walker-Trainer Manfred Wahlwiener bietet für die HZ-Fitnesswalker am Dienstag nochmals einen Walking-Termin an. Man trifft sich um 19 Uhr im Weiherstadion. Wahlwiener möchte das gemeinsame Walken auch künftig fortsetzen.