Erfreuliche Nachricht für die beiden unteren Eyachtalgemeinden Bad Imnau und Mühringen: Der Eyachtalradweg vom Karlstal in Haigerloch nach Eyach in Anbindung an den Neckartalradweg wird auf Anfrage beim Regierungspräsidium Karlsruhe zu 100 Prozent bezuschusst und kann im kommenden Jahr geplant werden. Eine Realisierung ist frühestens 2016 wahrscheinlich. "Weil dieser Radweg parallel zur Landstraße 360 verlaufen soll, übernehmen wir 100 Prozent der Kosten", so Joachim Fischer, Sprecher des RP Karlsruhe. Die Kosten werden bisher auf 700 000 bis 900 000 Euro geschätzt.

Bald könnte also die Lücke zwischen Haigerloch und dem Neckartalrad geschlossen werden. Der neue Radweg, der entlang der Bahnlinie verlaufen soll, hätte den Vorteil, dass man die L 360 in beiden Ortschaften nicht mehr überqueren müsste. Vor der Realisierung sind allerdings noch einige Hürden zu nehmen. So ist der Eyachtal-Radweg im Konzept des Landkreises aktuell auf Platz 4 der Prioritätenliste und führt teilweise über private Grundstücke.