Traditionell fährt das Gymnasium Haigerloch mit der gesamten Klassenstufe 6 in die Jugendherberge Hebelhof auf dem Feldberg. So starteten 46 Sechstklässler in Richtung Schwarzwald. Der erste Stopp fand bei den Schwarzwälder Vogtsbauernhöfen statt. Im Freilichtmuseum erkundeten die Kinder, wie in den letzten 400 Jahren im Schwarzwald gewohnt, gelebt und gearbeitet wurde. Dann ging es für die Schülerinnen und Schüler endlich Richtung Jugendherberge, wo sie nach der Ankunft gespannt ihr Quartier bezogen.

Tags darauf fand die Tageswanderung zum Gipfel des Feldberges statt; nach dem Abstieg konnten die Gymnasiasten bei strahlendem Sonnenschein ihre müden Füße im Feldsee erfrischen. Im Kletterpark "Action Forest" bewältigten alle Schülerinnen und Schüler bravurös Parcours in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Ein Höhepunkt war die Zipline, die zur Stärkung der Gemeinschaft beitrug und allen sehr viel Spaß machte. Weitere Programmpunkte während der Woche waren Sportspiele, GPS-Touren, Bogenschießen und natürlich die obligatorische Planung und Durchführung eines Bunten Abends. Außerdem durfte auch ein Discoabend nicht fehlen.

Den Abschluss bildete der Ausflug nach Freiburg, wo ein "stadtbekannter Bösewicht" eine historische-humoristische Stadtführung leitete. Nach einem ausgiebigen Einkaufsbummel stand auch schon die Heimfahrt an. Die Lust auf gemeinsame Unternehmungen und der Zusammenhalt in den Klassen wirkt hoffentlich das ganze Schuljahr nach.