Haigerloch Welche Schule ist die richtige?

Haigerloch / SWP 20.03.2015
Zum Übertritt in die Klasse fünf gab es an der Eyachtalschule jetzt einen Informationsnachmittag für die Eltern und deren Kinder.

Für viele Eltern der Schüler der Klassenstufe 4 steht die Entscheidung an, welche weiterführende Schule ihr Kind im kommenden Schuljahr besuchen wird. Die Eychtalschule lud deshalb zu einem Informationsnachmittag zum Übertritt in die fünfte Jahrgangsstufe ein.

Zum Auftakt begrüßten der Rektor der Verbundschule, Bernd Heiner, sowie die Konrektorinnen Corinna Leicht und Cornelia Zahn-Boss die Schüler und Eltern in der Wittauhalle. Der Informationsteil wurde durch die Bläserklasse der Klassenstufe fünf unter der Leitung der Musiklehrerinnen Melanie Fechter und Stefanie Bold sowie durch Tanzdarbietungen der Klassenstufe neun umrahmt, die von Sportlehrerin Melanie Haug betreut wurde.

Von vielen Seiten erhielten die Eltern Hinweise und Informationsmöglichkeiten über das aktive Leben an der Eyachtalschule. Dabei wechselten sich Schulleitung, die Leiterin der Ganztagesbetreuung Elke Schäberle sowie die Schulsozialarbeiter Viola Höffner und Matthias Mühr ab und gaben Einblicke in Profile und Kooperationsfelder der Verbundschule, wie: Bläserklasse, Bilingualer Zug und Ganztagesbetreuung. Die positive Zusammenarbeit der Schule mit den Eltern zeigte die Elternbeiratsvorsitzende Vera Lindner auf. Sie vertrat beide Schulzüge - Werkrealschule und Realschule.

Im Anschluss bestand die Chance, in Form einer Schulrallye das Schulgebäude und die Fach- und Klassenräume zu besuchen. Dabei bot sich allen Schülern und interessierten Eltern die Möglichkeit, Einblicke in das vielfältige Angebot und in die Aktivitäten der Eyachtalschule zu erhalten. Die Schüler entdeckten verschiedene Fächer und Räumlichkeiten bei der Rallye, bei der die Lehrer des Realschul- und Werkrealschulzugs ein interessantes Angebot für die Schüler bereithielten.

Wie in den letzten Jahren begleiteten die Schülerlotsen der siebten Klasse die Schülergruppen auf ihrer Rallye. Im nächsten Schuljahr werden genau diese Schüler im Rahmen des Projekts Soziales Engagement als Paten für die zukünftigen Fünftklässler fungieren. Weiter konnten sich die Eltern über den Bilingualen Zug und über die Bläserklasse bei den Fachlehrern und bei der Schulleitung gezielt informieren.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt, die Schüler der Klasse 9c hielten in der Mensa Leckereien für die Besucher bereit. Die Rückmeldung der Interessierten war einstimmig: Der Schnuppertag war informativ, abwechslungsreich und weckte Vorfreude auf das kommende Schuljahr.