Owingen Vorhang auf für Mio-Maus

Neues Duo für neues Konzept (v. l.): Ute Volm (Erzieherin) wechselt in die Ausleihe und übergibt die Mios Erzähl- und Erlebnis-Tage an Sara Werz (Lehrerin) und Klara Henne (Erzieherin).
Neues Duo für neues Konzept (v. l.): Ute Volm (Erzieherin) wechselt in die Ausleihe und übergibt die Mios Erzähl- und Erlebnis-Tage an Sara Werz (Lehrerin) und Klara Henne (Erzieherin). © Foto:  
Owingen / SWP 05.01.2016
Die Owinger Bücherei startet mit einem neuen Konzept ins neue Jahr. Es gibt erweiterte Öffnungszeiten und das bekannte Bilderbuch-Kino wird zu "Mios Erzähl- und Erlebnistage".

Obwohl noch Ferien sind, lädt die Owinger Bücherei am Freitag, 8. Januar, um 17 Uhr alle Kinder ab drei Jahren zum ersten Erzähl-Theater ein. Gezeigt und erzählt wird die Geschichte "Es klopft bei Wanja in der Nacht" von Michels Tilde und Michl Reinhard.

An alle dreijährigen Besucher wird das aktuelle Lesestart-Set 2 der Stiftung Lesen verteilt. Es beinhaltet ein altersgerechtes Bilderbuch und viele Tipps über die Leseförderung zu Hause. Auch die Ausleihe wird am Freitag nach dem Erzähl-Theater geöffnet sein.

Künftig wird das bekannte Bilderbuch-Kino in der Bücherei in "Mios Erzähl- und Erlebnis-Tage" umkonzipiert: Im monatlichen Wechsel, jeweils am ersten Freitag des Monats, veranstaltet die Owinger Bücherei für Kinder ab drei Jahren nun immer ein Bilderbuch-Kino beziehungsweise ein Erzähl-Theater. Das Erzähl-Theater ist auch bekannt unter dem Namen Kamishibai - japanisches Papiertheater. Eine große Rolle spielen dabei die Maus Mio und ihre Freunde sowie deren Lieblingslied.

Immer wiederkehrende Rituale sind wichtig für Kinder. Daher setzt das Büchereiteam mit seinem neuen Konzept Mios Erzähl- und Erlebnis-Tage auf Qualität und nicht auf Quantität. Ausgebildete Erzieher und Pädagogen engagieren sich ehrenamtlich für die Leseförderung in der Owinger Bücherei. Geplant sind auch Leseförderangebote für Grundschulkinder mit Übernachtungen in der Bücherei sowie Kooperationsangebote mit Vereinen und Institutionen. Um Chancengleichheit zu gewähren, sind grundsätzlich alle Angebote kostenfrei. Dafür setzt sich der neue Förderverein "Freunde der Owinger Bücherei" ein.

Außerdem dem möchte das Team nochmals auf die geänderten Öffnungszeiten ab dem Neuen Jahr aufmerksam machen. Diese sind: Montag und Mittwoch von 17 bis 19 Uhr, Freitag von 15 bis 17 Uhr sowie Samstag von 10 bis 11.30 Uhr.

Info Viele Tipps, Anregungen, Informationen und weiterführende Links zur Leseförderung bietet die Owinger Bücherei auf ihrer Homepage www.owbib.de an.