Haigerloch Urlaubsflair zum Saisonende im Freibad

Einige Gäste bewiesen bei der Mallorca-Ibiza-Party im Freibad auch modisch Humor.
Einige Gäste bewiesen bei der Mallorca-Ibiza-Party im Freibad auch modisch Humor. © Foto: Max Bäurle
Haigerloch / Max Bäurle 12.09.2018
Mit einer Mallorca-Ibiza-Party gab es zum Finale der Badesaison nochmal ein Glanzlicht. Seit Pfingsten wurden über 45 000 Badegäste gezählt.

Zwischen 18 und 18.30 Uhr galten ermäßigte Eintrittspreise, dennoch füllte sich das Freibad erst zu deutlich späterer Stunde. Dann aber genossen Jung und Alt gemeinsam die gemütliche ­Atmosphäre bei kühlen Getränken und kulinarischen Genüssen. Auch die Stimmung stieg bei diesem gut besuchten Fest immer mehr an, und dann wurde teils im Ibizabereich und immer wieder auch im Mallorca-Zelt mitgemacht. Das Fest fand in Kooperation mit dem „Top Ten“, der Sparkasse und der Firma „Pro Light“ aus Owingen statt. Im Ibiza-Bereich oben unweit des Kiosks legte ein DJ vom Top Ten Titel aus verschiedenen Musikrichtungen auf. So durften sich hier vor allem die jüngeren Besucher des Festes über Lieder wie „This Is What You Came For“ von Calvin Harris featuring Rihanna oder den Song „X“ von Nicky Jam featuring J. Balvin freuen. Im Mallorca-Zelt beim Beachvolleyballfeld liefen dagegen Ballermannhits wie „Viva Colonia“ von den „Höhnern“, „Atemlos“ von Helene Fischer oder „Macarena“ von Los Del Rio.

Auf und rund um das Beachvolleyballfeld befanden sich an Urlaub erinnernde Klappstühle und ganz weiche Sitzgelegenheiten, und auch über weitere Bereiche des Freibads verteilt gab es diverse Sitzgelegenheiten, auf denen man sich nur zu gerne niederließ. An den Stehtischen wurde ebenfalls eifrig geplaudert. Aus einem kleinen, geöffneten Barzelt heraus wurden Longdrinks angeboten, und „Merlins Foodtruck“ aus Bruchsal verkaufte zur Freude der vielen hungrigen Besucher leckere Burger, Pommes Frites und Reisgerichte unter anderem mit Hühnchen oder Joghurtsalat.

Auf eine Bar im Nichtschwimmerbecken wurde dagegen verzichtet, da das Wasser am Abend schlicht zu kalt war. Als kleine Give-Aways gab es jedoch vom Top Ten gestiftete Wasserbälle, die es aus dem Nichtschwimmerbecken zu holen oder zu fischen galt, und die jüngeren Gäste durften sich über Bändel, quasi als Eintrittskarte für einen eventuellen Top Ten-Besuch am späteren Abend, freuen.

Haigerlochs Freibadchef Jens Walter zog ein positives Fazit bezüglich der abgelaufenen Saison, über die er sich sehr erfreut zeigte. „Wahnsinnig toll“, bilanzierte er. Mit deutlich über 45 000 Freibadgästen sei es eine überdurchschnittliche Saison gewesen.

Alle Veranstaltungen seien alle gut abgelaufen. Dazu zählten das 24-Stunden-Schwimmen, das Candlelight-Schwimmen und die Kinderanimation im Rahmen von „Haigerloch steht Kopf“. Am 16. September steht übrigens noch ein Hundeschwimmen im Terminkalender des Haigerlocher Freibads.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel