Stetten Tennisnachwuchs spielt hoch motiviert

Strahlende Gesichter nach der Siegerehrung der 14. Jugendstadtmeisterschaften im Tennis in Stetten (v. l.): Sportwart Steffen Flaiz, Patrick Pfeffer und Mira Pfeffer vom TC Stetten, Louise Braun vom TC Trillfingen, Harry Sprißler vom TC Haigerloch und Elias Haiß vom TC Trillfingen sowie Stettens TC-Vorsitzender Uwe Pfeffer und Ortsvorsteher Konrad Wiget.
Strahlende Gesichter nach der Siegerehrung der 14. Jugendstadtmeisterschaften im Tennis in Stetten (v. l.): Sportwart Steffen Flaiz, Patrick Pfeffer und Mira Pfeffer vom TC Stetten, Louise Braun vom TC Trillfingen, Harry Sprißler vom TC Haigerloch und Elias Haiß vom TC Trillfingen sowie Stettens TC-Vorsitzender Uwe Pfeffer und Ortsvorsteher Konrad Wiget. © Foto: Wilfried Selinka
Stetten / Wilfried Selinka 01.08.2018
Bei den 14. Tennis-Jugendstadtmeisterschaften gehen je zwei Titel nach Stetten und Trillfingen, einer nach Haigerloch.

Reibungslos gingen die Haigerlocher Tennis-Jugendstadtmeisterschaften mit 36 Nachwuchsspielern zu Ende. Die Vorverlegung an den Ferienbeginn habe sich bewährt, wie der Stettener TC-Vorsitzende Uwe Pfeffer bei der Siegerehrung am Sonntag feststellte.

Uwe Pfeffer lobte die „Superspiele“ und das „Tennis auf bestem Niveau“. Seinen Dank sprach Pfeffer nicht nur an die Spieler aus, sondern an alle Helfer, Turnierleiter Sportwart Steffen Flaiz, Organisator Peter Krause sowie Oberschiedsrichter Tilo Haug vom TC Trillfingen, der es ermöglichte, dass die Meisterschaften auch als LK-Turnier gewertet wird.

Auch Stettens Ortsvorsteher Konrad Wiget lobte die „fairen Wettkämpfe“ auf den Courts. In den fünf Kategorien Kids-Cup U 12, Mädchen, Knaben, Juniorinnen und Junioren traten 15 Jugendliche aus Stetten, 13 aus Haigerloch und acht aus Trillfingen an.

Beim Kids-Cup mit acht Teilnehmern siegte Elias Haiß vom TC Trillfingen. Auf Platz zwei kam Vinzent König vom TC Haigerloch, gefolgt von Eric Kübler (Haigerloch) und Melih Schmid (Trillfingen).

Vier Spielerinnen traten bei den Mädchen an. Louise Braun (Trillfingen) trug den Sieg davon. Auf den weiteren Plätzen: Elena Henle (Stetten), Amirah Schmid (Haigerloch/Trillfingen) und Lucie Krause (Stetten).

Das größte Teilnehmerfeld kam bei den Knaben U 14 mit zehn Teilnehmern zustande. In diesem Jahr schnappte sich Henri Sprißler, TC Haigerloch, den Stadtmeisterpokal, der sich im Endspiel gegen seinen Bruder Eric Sprißler mit 6:3 und 7:5 durchsetzte. Rang drei belegte Eric Zimmermann, Stetten, vor Lukas Strobel, Haigerloch.

Bei den Juniorinnen mit sieben Teilnehmerinnen kam es mit Mira Pfeffer und Maya Brandstetter, beide Stetten, zu einem kameradschaftlichen Kräftemessen, was schließlich Mira Pfeffer deutlich mit 6:1 und 6:2 für sich entschied und und damit ihren Titel verteidigen konnte. Tamara Henle,  Stetten, wurde Dritte vor Melina Wiest, ebenfalls Stetten.

Einladung zu Ladies Open

Juniorenstadtmeister unter sieben Teilnehmern wurde erstmals Patrick Pfeffer vom TC Stetten, der den Titelverteidiger Richard Dobler vom TC Haigerloch im hart umkämpften Endspiel mit 7:6 und 6:2 bezwang. Den dritten Platz sicherte sich Timo Müller vor Adrian Wiest, beide TC Stetten.

Für die Erstplatzierten gab es jeweils schöne von der Volksbank Hohenzollern-Balingen gestiftete Pokale und den Wanderpokal sowie und für die Platzierten kleinere Pokale und Medaillen. Die jeweils Erstplatzierten in der jeweiligen Kategorie durften sich zudem über Eintrittskarten vom TC Hechingen zu den Ladies Open freuen.

64

Spiele wurden an den vier Turniertagen auf der Tennisanlage in Stetten ausgetragen. Die Stadtmeisterschaften im Doppel folgen vom 7. bis 9. September ebenfalls in Stetten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel