Trillfingen Sketche-AG der Grundschule feiert Debüt

Die sieben jungen Mimen der Grundschule Trillfingen und ihre engagierte (Schauspiel-)Lehrerin Eva Wojtkowiak machten ihre Sache ganz hervorragend.
Die sieben jungen Mimen der Grundschule Trillfingen und ihre engagierte (Schauspiel-)Lehrerin Eva Wojtkowiak machten ihre Sache ganz hervorragend. © Foto: Carola Lenski
Trillfingen / Carola Lenski 14.07.2018
Die Sketche-AG der Grundschule Trillfingen trat imn Wendelinsheim erstmals vor Publikum auf.

Die Schule ist ein Ort, an dem wir in jungen Jahren für das Leben lernen sollen. Doch neben Gehirn marternden Mathematikaufgaben und schweißtreibendem Deutschpauken gehören auch unterhaltsame Augenblicke zum Schulalltag. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn in der Schule Theater gemacht wird.

Mit Schauspielkunst das kulturelle Leben an der Grundschule Trillfingen, einer Außenstelle der Witthauschule Haigerloch, zu bereichern, hat sich Eva Wojtkowiak zur Aufgabe gemacht. Vier Jahre leitete die Literatur- und Sprachwissenschaftlerin die Theater-AG der Grundschule  und mittlerweile nun die Sketche-AG.

Sieben junge Mimen

Nach zahlreichen Proben im ersten und zweiten Schulhalbjahr präsentierte sie mit sieben jungen Mimen, die Spaß am Spielen haben, am Mittwoch rund 20 Sketche dem Publikum im Wendelinsheim in Trillfingen.

Nach einigen Vorbereitungen, hieß es endlich am Spätnachmittag „Bühne frei!“ für die jungen Akteure und ihre kleinen kreativen Theaterstücke unter Regie von Eva Wojtkowiak.

Und die Kinder zeigten, was in ihnen steckt. Die Themen waren breit gefächert und boten tolle Möglichkeiten für sie, ihren ganz eigenen Humor auszuleben. So fragte in einer Szene die Buchverkäuferin die kleine Dame, die ein Buch kaufen wollte, warum es denn gerade dieses Buch sein müsse, mit dem Titel „Wie fesselt man Männer“, worauf die Kleine knochentrocken zur Antwort gab „mein Papa ist doch bei der Polizei“.

Nach der etwa einstündigen schauspielerischen Unterhaltung mit kurzen lustigen Sketcheinlagen, Wortspielen und amüsanten Augenblicken, erhielten die spielbegeisterten Kinder – darunter auch ein Erstklässler und ein Mädchen aus Brasilien, das noch vor zwei Jahren kein Deutsch konnte – einen tollen Applaus von den Zuschauern.

Regisseurin Wojtkowiak freute sich mit ihnen über das gute Gelingen. Ihren Dank richtete sie neben allen, die am Gelingen der Veranstaltung beteiligt waren, auch an Pfarrer Dieter Mayer, der nicht anwesend sein konnte, für die Überlassung der Räumlichkeiten.

Am Ende der Veranstaltung gab’s noch von den Eltern gebackenen Kuchen und Getränke. Deren Erlös ermöglichte den Kindern tags darauf ein gemeinsames Pizzaessen.

4

Jahre leitet die Literatur- und Sprachwissenschaftlerin Eva Wojtkowiak schon die Theater-AG der Grundschule Gruol und mittlerweile nun die Sketche-AG.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel