Haigerloch Seit 40 Jahren im Unterricht

Elisabeth Elser genießt das Vertrauen ihrer Schülerinnen und Schüler. Seit 40 Jahren ist sie im Dienst.
Elisabeth Elser genießt das Vertrauen ihrer Schülerinnen und Schüler. Seit 40 Jahren ist sie im Dienst.
WILFRIED SELINKA 19.11.2012
Elisabeth Elser gehört seit vielen Jahren zur Witthauschule. Pädagogin ist sie schon viel länger. Ihr Engagement würdigte kürzlich Rektor Schempp.

Im Rahmen einer Feier zählte Witthauschul-Rektor Harald Schempp die Verdienste von Lehrerin Elisabeth Elser auf.

Als Zeichen der Anerkennung und als Dank für ihre über Jahrzehnte hinweg erbrachte Leistung überreichte er ihr die Jubiläumsurkunde des Landes Baden-Württemberg, verbunden mit dem Dank des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann, des Regierungspräsidiums Tübingen sowie des Staatlichen Schulamtes Albstadt.

Elisabeth Elser stammt aus Haigerloch. Nach dem Abitur (1972) und dem Studium an der Pädagogischen Hochschule in Reutlingen war die Grundschule Trillfingen 1975 ihr erster Dienstort.

Von 1979 bis 1981 nahm sie am deutsch-französischen Lehreraustauschprogamm teil, das sie nach Biarritz führte.

Ab 1981/82 unterrichtete sie an der Grund- und Hauptschule Frommern. Im Jahr 1998 kehrte sie dann in ihren Heimatort zurück und unterrichtet seither an der Haigerlocher Witthauschule.

Wie Harald Schempp sagte, war es der Kollegin Elisabeth Elser stets ein Anliegen, dass Kinder Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten gewinnen und ihrem Können entsprechend optimal gefördert wird. Wie er außerdem erwähnte, war die Pädagogin außerdem viele Jahre für die Sportgeräte der Schule zuständig, sie leitete alljährlich die Bundesjugendspiele und war Sicherheitsbeauftragte. Der Rektor bedankte sich für all das und für Elsers hilfsbereites Wesen. Ihre freundliche Art finde nicht nur bei Kindern und ihren Eltern Anklang, sondern werde auch im Kollegium geschätzt.