Owingen Schuppen brennt komplett nieder

Da war nichts mehr zu retten. Der Schuppen brannte ab.
Da war nichts mehr zu retten. Der Schuppen brannte ab. © Foto: Stephanie Apelt
Owingen / Stephanie Apelt 11.04.2018
Feuerwehreinsatz in der Nacht auf Mittwoch gegen 1.30 Uhr: In Owingen brannte ein Schuppen lichterloh.

Einen Feuerwehreinsatz gab es in der Nacht auf Mittwoch in Owingen. Ein Schuppen in der Königstraße brannte vollständig nieder. Die Brandursache ist noch unklar. Die Feuerwehr konnte nur noch dafür sorgen, dass die Flammen nicht auf umliegende Gebäude übersprangen. „Der Holzschuppen fackelte lichterloh ab“, so Haigerlochs Feuerwehrkommandant Robert Wenz. Der Schuppenbrand an der Ecke König-/Schützenstraße wurde um 1.18 Uhr bemerkt und per Notruf gemeldet. Die Feuerwehrabteilungen Owingen und Haigerloch rückten mit insgesamt 37 Mann und mehreren Einsatzfahrzeugen aus, um den Vollbrand zu bekämpfen. Auch die DRK-Bereitschaft kam mit acht Helfern zum Brandort. Der freistehende Holzschuppen mit Ziegeldach brannte nieder. Im angrenzenden Hühnerstall verbrannte ein Teil des dort eingelagerten Scheitholzes. Den Schaden schätzt die Polizei, die auch vor Ort war, auf etwa 3000 Euro. Die Klärung der Ursache für das Feuer ist Ziel der Brandermittlungen, die noch andauern.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel