Aufgabe der Sechstklässler war es, ein Buch zu lesen und im Anschluss daran eine Zusammenfassung der Geschichte und eine Buchkritik zu schreiben. Bis auf wenige Vorgaben (ab acht Jahren und nicht zu viele von "Gregs Tagebüchern" sollten es sein) konnten die Kinder die Bücher selbst aussuchen. Dabei kam ein guter Mix aus Krimis, Abenteuer- und Fantasygeschichten heraus. Die Schüler durften ihre Bücher auch als Flop oder Top einordnen. In diesem Fall ist zu erkennen, dass die Schüler der 6c Spaß am Lesen hatten.