Rolf Ege wechselt vom Gymnasium Hechingen nun als Konrektor ans Gymnasium Haigerloch. Am Freitagnachmittag wurde er in der Gesamtlehrerkonferenz mit Blumen und einem kleinen Geschenk herzlich begrüßt. Ege ist Nachfolger von Manfred Pfeffer, der diese Aufgabe zum Ende des vergangenen Schuljahres aufgegeben hat und nun wieder als Lehrer ohne Schulleiteraufgaben am Gymnasium lehrt.

Mit dem 55-jährige Rolf Ege, verheiratet, Vater von zwei Kindern, ist die Schulleitung mit Leiterin Karin Kriesell wieder komplett. Wie die Rektorin gegenüber der HZ mitteilte, kenne sie Ege aus dem Bezirkspersonalrat auf Regierungsbezirksebene und auch durch den Austausch zwischen den beiden Gymnasien Hechingen und Haigerloch im Rahmen der Fortbildung und der Durchführung von Projekten in den Neigungsfächern Kunst und Musik. Kriesell freut sich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihrem neuen Stellvertreter.

Diese brachte der neue Konrektor auch gegenüber dem Schulträger, vertreten durch Bürgermeister Heinrich Götz, zum Ausdruck. Die Stadt setze in den neuen Konrektor hohe Erwartungen, sagte Götz, denn das Haigerlocher Gymnasium müsse als G 8-Standort weiter attraktiv bleiben und sich zwischen den G 9-Gymnasien behaupten, um auch bei geringeren Schülerzahlen die beiden Kursstufen erhalten zu können. Der Verwaltungschef freute sich ebenfalls, dass das Schulleiter-Duo jetzt wieder komplett ist und überreichte Rolf Ege eine mit Leckereien gefüllte Begrüßungstasse.

Rolf Ege hat nach dem Abitur an seinem Heimatort Hechingen in Tübingen Mathematik und Physik studiert. In diesen Hauptfächern wird er neben seinen Schulleiteraufgaben mit Organisationsarbeit und Oberstufenbetreuung auch am Gymnasium Haigerloch unterrichten. Bevor er in den Schuldienst eintrat, hat Ege bei verschiedenen Firmen in der freien Wirtschaft wichtige Erfahrungen, insbesondere im EDV-Bereich, gesammelt. Von 1993 bis 1995 war der Hechinger Referendar, um von 1995 bis 1997 für zwei Jahre erste Erfahrungen als Gymnasiallehrer am Gymnasium in Künzelsau zu machen. Seit 1997, also 18 Jahre, war Rolf Ege am Hechinger Gymnasium tätig. In der Nachbarstadt ist er aber nicht nur als Gymnasiallehrer bekannt, sondern auch durch seine vielseitigen ehrenamtlichen Tätigkeiten, so als Mitglied des Gemeinderates und des Schulbeirates, als früherer Vorsitzender des Hechinger Stadtmarketingvereins und durch sein aktives Wirken in mehreren Hechinger Vereinen.