Probenwochenende Neuer Weildorfer Jugenddirigent feiert Debüt

Bei einem Probenwochenende hat sich der Musikverein Weildorf unter Dirigent Oliver Martini intensiv auf das Frühlingskonzert vorbereitet.
Bei einem Probenwochenende hat sich der Musikverein Weildorf unter Dirigent Oliver Martini intensiv auf das Frühlingskonzert vorbereitet. © Foto: Privat
Haigerloch/Weildorf / Yvonne Gutri 31.03.2017

Dieses Jahr eröffnet die Jugendkapelle Bittelbronn-Gruol-Weildorf-Stetten-­­ Wiesenstetten unter ihrem neuen Leiter, Manuel Steidel, das Konzert. Das Publikum darf sich auf ein interessantes Eröffnungsprogramm mit „Black Forest Fantasy“ von Klaus Butterstein, „Easy Pop Suite“ von Dizzy Stratford, „Westward Ho!“, arrangiert von Robert W. Smith, freuen.

Frühling in Berlin

Mit dem Stück „Springtime in Berlin“ begrüßt der Musikverein Weildorf unter der Leitung von Oliver Martini seine Konzertbesucher. Dabei nehmen die Musikerinnen und Musiker die Gäste mit auf eine Reise durch die bewegte Geschichte der Bundeshauptstadt. Bei „Star Trek –
Through the generations“ bringt der Musikverein den Zuhörern mit den bekannten Melodien aus der gleichnamigen Fernsehserie die unendlichen Weiten des Weltalls näher. Danach geht das Publikum mit „Pinocchio“ auf eine abenteuerliche Reise, bis die hölzerne Marionette ein echter Junge wird. Den zweiten Konzertteil eröffnet der Musikverein mit dem Medley „Let me entertain you“ aus den größten Hits des Sängers und Entertainers Robbie Williams.

Solistin: Isabell Riede

Danach wird es etwas ruhiger. Der Titel „Gabriellas Sång“, einem Lied über Freiheit und Lebensglück, stammt aus dem schwedischen Kinofilm „Wie im Himmel“. Mit der „Romanze aus dem Hornkonzert Nr. 3“ von Wolfgang Amadeus Mozart präsentiert die Solistin Isabell Riede ihr klangvolles Instrument. Die Polka „Böhmische Liebe“ und der Konzertmarsch „Arsenal“ runden das Programm ab.