Tagung Naturschutzbeauftragte erkunden die lichten Hangwälder bei Haigerloch

Naturschutzbeauftragte und Mitarbeiter des Umweltamts des Zollernalbkreises zusammen mit Landrat Günther-Martin Pauli (vorn 2. v. r.), dem Ersten Landesbeamten Matthias Frankenberg (2. v. l.), Finanzdezernent Christoph Henneka (links) und dem Hechinger Forstbereichsleiter Hermann Schmidt (4. v. l.) vor dem Haigerlocher Schloss.
Naturschutzbeauftragte und Mitarbeiter des Umweltamts des Zollernalbkreises zusammen mit Landrat Günther-Martin Pauli (vorn 2. v. r.), dem Ersten Landesbeamten Matthias Frankenberg (2. v. l.), Finanzdezernent Christoph Henneka (links) und dem Hechinger Forstbereichsleiter Hermann Schmidt (4. v. l.) vor dem Haigerlocher Schloss. © Foto: privat
Haigerloch / SWP 28.10.2017

Passend zum diesjährigen Thema „Waldnaturschutz“ war in diesem Jahr – neben dem Ersten Landesbeamten, Matthias Frankenberg und den Mitarbeitern des Umweltamts – auch der Hechinger Forstbereichsleiter Hermann Schmidt zu der von Landrat Günther-Martin Pauli initiierten Zusammenkunft gekommen, um im Anschluss an den fachtheoretischen Teil der Tagung den naturschutzfachlichen Wert der lichten Wälder an Haigerlochs Steilhängen aufzuzeigen.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Leiter des Umweltamts, Willi Griesser, stellten die Mitarbeiter des Umweltamts anhand kurzer Impulsvorträge aktuelle Themen des Naturschutzes vor. Insbesondere die sehr positive Entwicklung der Landschaftspflege im Zollernalbkreis fand große Anerkennung.

Im Anschluss daran berichtete Hermann Schmidt über aktuelle Beispiele aus dem Waldnaturschutz im Zollern­albkreis und unterstrich in seinem Vortrag die hohe naturschutzfachliche Bedeutung von Maßnahmen in den  Wäldern zum Schutz gefährdeter Tier- und Pflanzenarten.

Beim anschließenden Fußmarsch durch den angrenzenden Haigerlocher Stadtwald wurden die ausgewiesenen Flächen für das Alt- und Totholzkonzept der Stadt besichtigt und fachkundig durch Hermann Schmidt begleitet.

Mit dem Dank an die ehrenamtlich tätigen Naturschutzbeauftragten im Zollernalbkreis sowie den Mitarbeitern des Landratsamts beendete Landrat Pauli die Fachtagung in Haigerloch und hob in seinen abschließenden Worten den hohen Stellenwert des Naturschutzes innerhalb des Landkreises hervor.