Stetten Musikverein Stetten richtet Stadtmusikfest aus

In der Hauptversammlung des Musikvereins Stetten wurden Mitglieder geehrt: Bruno Beck, Andreas Beck, Daniel Edele, Monika Ixmeyer, Vorsitzender Stefan Edele, Sandra Eberhart und Sabine Wasserkampf vom Blasmusikkreisverband (von links).
In der Hauptversammlung des Musikvereins Stetten wurden Mitglieder geehrt: Bruno Beck, Andreas Beck, Daniel Edele, Monika Ixmeyer, Vorsitzender Stefan Edele, Sandra Eberhart und Sabine Wasserkampf vom Blasmusikkreisverband (von links). © Foto: Wilfried Selinka
Stetten / Wilfried Selinka 06.03.2018
Ein gutes Jahr liegt hinter den Stettener Musikern. Arbeit steht ihnen mit dem Stadt­musikfest vom 8. bis 10. Juni bevor.

Wie im vergangenen Jahr die Owinger, wird der Musikverein Stetten zum 43. Haigerlocher Stadtmusikfest auch kein Festzelt aufstellen, sondern in der Halle feiern. Vorsitzender Stefan Edele kündigte an, dass die Musikkameraden aus Penon in Südtirol an dem Fest teilnehmen werden. Den Gegenbesuch planen die Stettener für 2020. Auch für 2019 gibt es bereits Pläne: eine Konzertreise in den Ruhrpott und  den Besuch eines Almabtriebs im Allgäu.

Doch zurück zum Stadtmusikfest. Es beginnt am Freitag, 8. Juni, mit dem Faßanstich. Dann spielt bei freiem Eintritt die Musikgruppe „Blowfeld“ auf. Am Samstag, 9. Juni, gibt es einen Jugend- und Seniorennachmittag, ein Handwerkervesper und einen Abend der Blasmusik mit den Musikanten aus Tirol. Der Festsonntag, 10. Juni, bringt einen ökumenischen Gottesdienst, einen Frühschoppen und am Nachmittag den Sternmarsch der Haigerlocher Musikvereine mit anschließendem Massenchor.

Der Vorsitzende hatte die Hauptversammlung mit einem Totengedenken eröffnet. Die Zahl der passiven Mitglieder sei auf 102 gesunken. Die Stammkapelle zähle derzeit 37 Aktive. Mit Viktoria Wager und Armin Rometsch seien zwei neue Aktive aufgenommen worden. Stefan Edele dankte besonders Dirigent Gerhard Nesselhauf für die gute Musikstückauswahl und die stetige Motivation der Musikantenschar.

Der Dirigent stellte fest, dass „alle Auftritte gut gelungen waren“. Er sei „höchst zufrieden und weiterhin gern in Stetten“. Nur der Probenbesuch sei nicht zufriedenstellend.

Protokollführer Wolfgang Wöhrstein beleuchtete in seinem Bericht, teilweise sogar in Gedichtform, die Aktivitäten des vergangenen Jahres, darunter die Fasnet, ein Frühlingsfest mit Vorspielnachmittag, ein Kirchenkonzert mit dem Kirchenchor, auswärtige Auftritte, diverse Ständchen und das gelungene Weihnachtskonzert.

Kassierer Alexander Edele verbuchte wegen der Anschaffung von Instrumenten ein Minus in der Kasse. Helmut Klingel und Philipp Heck bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Sonja Nill gab Zahlen aus der Statistik bekannt. So lag die Besuchsquote in den 48 Proben bei 74,3 Prozent. Fleißigste Probenbesucher waren Stefan Edele, Markus Heck und Dirk Edele.

Jugendleiterin Tamara Schneider berichtete von 26 Kindern und Jugendlichen im Verein sowie zehn Kindern in der Bläserklasse der Grundschule und acht Jungmusikern in der Jugendkapelle. Der Vorspielnachmittag ist am 18. März wieder im Rahmen des Frühlingsfestes.

Ortsvorsteher Konrad Wiget führte die einstimmige Entlastung herbei. Bei den anschließenden Wahlen wurden jeweils einstimmig gewählt: Roland Pfeffer als neuer 2. Vorsitzender. Der bisherige Amtsinhaber Dirk Edele wechselt zum Posten des Jugendleiters. Tamara Schneider wird Beisitzerin. Schriftführerin bleibt Verena Edele, Kassenprüfer sind weiterhin Philipp Heck und Helmut Klingel.

Es folgten einige Ehrungen, die Kreisverbandsjugendleiterin Sabine Wasserkampf zusammen mit Stefan Edele vornahm. Für 50 Musikerjahre erhielt Bruno Beck die Ehrennadel in Gold mit Diamant und den Ehrenbrief des Blasmusikverbandes Baden-Württemberg. Er war 1967 in die Musikkapelle Thanheim eingetreten und spielt seit 2011 in Stetten Tenorhorn. Monika Ixmeyer, geborene Edele (Saxophon), und Daniel Edele (Tuba) musizieren über 30 Jahre in Stetten und bekleideten auch Vorstandsämter. Sie bekamen die goldene Ehrennadel. Diese erhielt in Abwesenheit auch Sänger und Schlagzeuger Timo Pfeffer. Für 20 Jahre erhielt Andrea Beck (Klarinette) die Ehrennadel in Silber und für zehn Jahre Sandra Eberhart (erstes Saxophon) die Ehrennadel in Bronze.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel