Für 50-jährige Tätigkeit wurde Frank Schnell die Ehrennadel in Gold mit Diamant verliehen. Der Jubilar startete seine Karriere 1969 in Schömberg, wo er bis 1980 aktiv war. Seit 1981 ist er in Owingen tätig, wo er seit 1986 auch als Ausbilder fungiert. 1994 dirigierte er erstmals die Owinger Jugendkapelle, von 1996 bis 2002 schwang er beim MV Ringingen den Taktstock und von 2003 bis 2008 beim MV Dotternhausen. Von 1999 bis 2017 leitete er die MK Owingen und die Owinger Jugendkapelle. Seit acht Jahren ist er zudem als Dirigent der Jugendkapelle Dotternhausen tätig. Schnell war überdies in der Vergangenheit neun Jahre lang Kreisverbandsdirigent. Seit 2018 spielt er in der MK Owingen die Tuba.

Für 40 Jahre aktive Tätigkeit wurde Wolfgang Schmoll ebenfalls mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant dekoriert. Schmoll spielte von 1963 bis 2000 in Owingen Posaune und bekleidete von 1976 bis 1998 das Amt des Proto

kollführers. Weiter war er drei Jahre lang Ausbilder für Posaune. Schmoll war einige Jahre förderndes Mitglied, ehe man ihn 2014 zum Ehrenmitglied ernannte. Seit 2016 unterstützt er das Orchester wieder als aktiver Musiker.

Für 20 Jahre aktives Musizieren bekamen Michael Weisshaar (Saxofon) und Manuel Schmoll (Trompete) die Ehrennadel in Silber angesteckt. Seit 10 Jahren dabei sind Philipp Henne (Schlagzeug), Julian Schmocker und Jakob Volm (jeweils Klarinette) und Hans-Peter Schmocker. Sie erhielten die Ehrennadel in Bronze angeheftet.