Haigerloch Koordination und Körpergefühl

Gleich darf jeder zeigen, ob er die Vorwärtsrolle kann. Privatfoto
Gleich darf jeder zeigen, ob er die Vorwärtsrolle kann. Privatfoto
Haigerloch / SWP 01.10.2012
Einen kurzweiligen und vergnügten Nachmittag hatten die 70 Teilnehmer des Aikido-Festes in der Witthauhalle in Haigerloch.

Nach einer Stärkung bei Kaffee und Kuchen, demonstrierten die verschiedenen Trainingsgruppen des Haigerlocher Vereins, was sie gelernt haben.

Kinder, Jungendliche und Erwachsene zeigten eine Auswahl von Techniken, um den Zuschauern einen Einblick in die Kunst des Aikido zu geben.

Eine besondere Herausforderung hatte Jean-Jacques Greuter für die Kinder. Sie sollten einen Ball aufnehmen, der ihnen von der anderen Mattenseite zugerollt wurde, und anschließend mit dem Ball eine Rolle vorwärts machen. Die jungen Aikidoka haben die neue Übung überraschend gut gemeistert. Dabei war es umso einfacher, je weniger man nachdachte, wie es funktioniert, sondern es einfach ausprobierte.

Für die Kinder war es zudem interessant, die erwachsenen Aikidoka zu beobachten, die unter anderem Techniken mit den traditionellen Holzwaffen vorführten.

Im Anschluss genossen die einen die gemütliche Runde beim Grillen, während vor allem die Jüngeren die vielen Möglichkeiten zum Toben und Spielen nutzten.

Am Samstag und Sonntag vor dem Fest hatte der Verein das Wochenende genutzt, um unter der Leitung von Bernhard Boll (4. Dan) einen regionalen Lehrgang für Fortgeschrittene zu veranstalten. Der Schwerpunkt lag auf Techniken mit dem Bokken (Übungsschwert aus Holz) und dem Jo (Stock). Bei dem Lehrgang absolvierte Waldemar Ebisch erfolgreich seine Prüfung zum 2. Kyu.