Die Stadt Haigerloch beteiligte sich vom 20. Juni bis zum 10. Juli zum zweiten Mal an der Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnis. Drei Wochen lang legten insgesamt 146 aktive Radelnde 40 572 Kilometer (vorläufiges Endergebnis, Stand 14. Juli) zurück und vermieden damit rund 6000 Kilogramm CO2 im Vergleich zu Autofahrten.
Bundesweit liegt Haigerloch derzeit auf dem 695. Platz. Es beteiligten sich bis dato 2123 Kommunen und 532 741 Radelnde an der Kampagne 2021. (Stand: 14. Juli).
Jeder Kilometer, der innerhalb  des Aktionszeitraumes zurückgelegt wurde, kann aber noch bis Samstag, 24. Juli, nachgetragen werden. Ramona Eger vom Kultur- und Tourismusbüro der Stadt Haigerloch, die die Aktion betreut, hofft, dass keiner der gefahrenen Kilometer untergeht – denn jeder Kilometer zählt!  Das endgültige Ergebnis wird unter www.haigerloch.de bekannt gegeben.
Neben Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und mehr nachhaltiger Mobilität zeigte die Aktion einen weiteren Effekt: mittels der Meldeplattform „Radar“ sind laut Ramona Eger einige Vorschläge im Rathaus eingegangen, die an die verantwortlichen Stellen weitergegeben werden und somit in die zukünftige Radverkehrsplanung einfließen können.
Das Stadtradeln ist ein internationaler Wettbewerb des Klima-Bündnis und will die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in die kommunalen Parlamente einbringen. Das Klima-Bündnis ist mit rund 1700 Mitglieder in über 25 Ländern das weltweit größte Städtenetzwerk, das sich dem Klimaschutz widmet.