Haigerloch Kleiner aber feiner Umzug

Haigerloch / Wilfried Selinka 13.02.2018
Die närrischen Gruppen waren am Montag in Haigerloch bereits vormittags unterwegs.

Klein aber fein war der Fasnetsmontagumzug in der Haigerlocher Kernstadt. Abwechselnd bei Sonnenschein und kleinen Schneeflocken waren die närrischen Gruppen bereits vormittags unterwegs. Sie zogen von Wirtschaft zu Wirtschaft und von Geschäft zu Geschäft. Für Musik sorgten die als Mario und Luigi aus dem Nintendo-Computerspiel verkleideten Musikanten der Stadtkapelle unter der Leitung von Sarah Schanz.

Nachmittags ging es dann von oben nach unten „s’ Städtle na“. Voraus marschierte der Stadtbutz mit ordnender Hand, dahinter die recht zahlreichen Traditionsmasken Bischöfle, Rottweiler und Fledermäuse. Dazwischen gesellten sich die Musikanten der Stadtkapelle. Eine weitere Gruppe bildeten männliche Aktive der Zunft als „Saunamiezen“, und Frauen und Kinder hatten sich als „Geishas“ aus dem fernen Osten kostümiert.

In der Unterstadt wurde um den Marktplatzbrunnen geschunkelt und getanzt. Dann strömten die Umzugsteilnehmer in das Zunfthaus und in das Vereinshaus der Ölmühle.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel