Aktion Klasse 9c der Eyachtalschule Haigerloch ist von den Socken

Mit der „Neuen Masche“ haben sich die Schülerinnen und Schüler der Haigerlocher Realschulklasse 9c 1688 Euro für die Klassenfahrt verdient.
Mit der „Neuen Masche“ haben sich die Schülerinnen und Schüler der Haigerlocher Realschulklasse 9c 1688 Euro für die Klassenfahrt verdient. © Foto: privat
Haigerloch/Freiburg / Andrea Spatzal 01.12.2016

Wenn die Schülerinnen und Schüler der 9c gefragt werden, wie sie ihre Abschlussfahrt finanziert haben, dann könnten sie lächelnd „durch Socken“ entgegnen. Was im ersten Moment ungewöhnlich erscheint, entpuppt sich als kreative Idee, gemeinsame Projekte einfacher zu finanzieren.

Die Klasse 9c der Eyachtal-Realschule in Haigerloch hat sich einer neuen Methode des Spendensammelns bedient: Mit Hilfe der Firma „Neue Masche“ aus Freiburg haben sich die Schüler und Schülerinnen die stolze Summe von 1688 Euro dazuverdient und damit den Beitrag der Einzelnen für die gemeinsame Abschlussfahrt deutlich reduziert.

Mit ihrem Erfolg sind die Haigerlocher Schüler nicht allein: Unter anderem haben schon die Ministranten der Seelsorgeeinheit St. Luzius mit der Methode „Neue Masche“ 1996 Euro für ihre Wallfahrt gesammelt.

Das Konzept dahinter: Das Freiburger Unternehmen bietet verschiedene Produkte, beispielsweise Socken, Seifen, Handtücher und Printprodukte an, für die die jeweilige Gruppe Bestellungen sammelt. Pro Bestellung landen vier Euro direkt in der Klassenkasse. So auch bei der 9c der Eyachtalschule. „Dass wir 1688 Euro durch den üblichen Kuchenverkauf dazuverdient hätten, ist eher unwahrscheinlich“, sind die Schülerinnen und Schüler überzeugt. Stattdessen sammelten sie fleißig Bestellungen bei Bekannten und Verwandten. Am Ende der Aktion hatte die Gruppe 422 Bestellungen für Boxen gesammelt – und die 1688 Euro auf dem Konto.

Der Gründer von „Neue Masche“, Benedikt Link, lernte diese erfolgreiche Art des Spendensammelns in Schweden kennen. und erklärt das Prinzip so: „Die Gruppen erweitern den Kreis der Unterstützer einfach. Anstatt der üblichen Verdächtigen legt sich die ganze Gruppe ins Zeug und kann somit viel einfacher große Erfolge erreichen.“

3

Jahre ist es her, dass die  Freiburger Firma „Neue Masche“ (NM) gegründet wurde. Seither haben über 1000 Gruppen über 500 000 Euro nach der NM-Methode gesammelt

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel