Die Mitgliederzahl des Narrenvereins Bittelbronn liegt unverändert bei 56. Wie Vorsitzender Benjamin Hinger in der Hauptversammlung berichtete, wurden 2016 keine neuen Kittelsteigweible aufgenommen, so dass es auch keine Hexentaufe gegeben habe.

Schriftführerin Julia Gauss blickte auf zwei eigene Fasnetsveranstaltungen, die Teilnahme an neun Umzügen und zwei Bällen sowie den ersten Bittelbronner Weihnachtszauber zurück. Mit der Resonanz auf den Weihnachtszauber zeigte sie sich zufrieden. Man habe viele Besucher aus Bittelbronn und der Umgebung begrüßen dürfen. Besonders freute die Schriftführerin darüber, dass beim Kinderumzug am Schmotzigen Dauschtig viele Kinder mitgemacht haben. Bei der Musikerfasnet im Ort, der Kinderfasnet des Sportvereins und der Feuerwehrfasnet waren die Kittelsteigweible ebenfalls präsent. Von den Auswärtsterminen ging Gauss vor allem auf die Beteiligung am Jubiläum des Trillfinger Narrenvereins ein. Beim Nachtumzug dort sei man erstmals gemeinsam mit dem Musikverein Bittelbronn an den Start gegangen. Erwähnt wurde auch der Einbau einer Küche im Narrenstüble. Hier ging ein Dank vor allem an Moritz Volm, Armin Fecker und Tobias Schneider.

Da im Verlauf des vergangenen Jahres Tobias Kost als Vereinsvize zurücktrat, war eine außerordentliche Versammlung fällig, bei der Markus Stehle zu dessen Nachfolger gewählt wurde.

 Hexenmeister Michael Fechter verwies auf 50 Kittelsteigweible, die 2016 an den elf Ausfahrten teilnahmen, 29 weibliche und 21 männliche. Die durchschnittliche Beteiligung lag bei etwas über 50 Prozent. Steffen Lang war überall dabei.

Kassiererin Stefanie Hinger vermeldete einen Überschuss, den Gesamtetat bezeichnete sie als „gut“. Kassenprüferin Yvonne Gauss bescheinigte Hinger eine korrekte Arbeit. Die durch Christof Weiss von Musikverein durchgeführte Entlastung erfolgte einstimmig.

Bei den Wahlen ersetzte Katrin Bettendorf Kassenprüferin Yvonne Gauss, die Beisitzerinnen Manuela Fischer und Sandra Dannecker wurden durch Steffen Lang ersetzt.

Am 24. Juni steht ein Grillfest im Vereinskalender, am 9. Dezember soll es wieder einen Weihnachtszauber geben.