Gruol Spenden für Sanierung der Vituskapelle fließen

In Gruol gab es am  Tag des offenen Denkmals Führungen in der 1323 erbauten Vituskapelle. Der Förderverein mit den Vorstandsmitgliedern (v. l.)  Hans Wiest, Paulus Roth, Otto Schneider und Reinhold Rupp präsentierte vor der Kirche Schautafeln mit Informationen zur Sanierung.    
In Gruol gab es am Tag des offenen Denkmals Führungen in der 1323 erbauten Vituskapelle. Der Förderverein mit den Vorstandsmitgliedern (v. l.) Hans Wiest, Paulus Roth, Otto Schneider und Reinhold Rupp präsentierte vor der Kirche Schautafeln mit Informationen zur Sanierung.     © Foto: Wilfried Selinka
Gruol / Wilfried Selinka 12.09.2018
Am Tag des offenen Denkmals stand die Vituskapelle in Gruol im Fokus. Es fließen weiterhin Spenden für deren aufwändige Sanierung.

Am bundesweiten Tag des offenen Denkmals stand in Haigerloch die Vituskapelle in Gruol im Fokus. Der Förderverein bot Führungen und eine Bewirtung mit Kaffee, Kuchen und Getränken an, was gut angenommen wurde. Außerdem präsentierte der vor drei Jahren gegründete Verein Schautafeln mit Informationen zur Geschichte und zur Sanierung dieses einmaligen Baudenkmals. Auf etwa 800 000 Euro werden die Sanierungskosten geschätzt. Der Förderverein will dazu mindestens 100 000 Euro beisteuern. Ortsvorsteher Otto Schneider als Vorsitzender des Fördervereins teilte am Sonntag mit, dass bereits 76 000 Euro auf dem Spendenkonto sind. Am Sonntag wuchs das Konto weiter: Zwei Vertreterinnen des Jugendfonds Gruol übergaben 1300 Euro aus dem Erlös der Dorfweihnacht. Die andere Hälfte des Erlöses flossen in die Jugendhäuser in Gruol. Ausdrücklich lobte Schneider die finanzielle Unterstützung aus der Bevölkerung sowie den örtlichen Vereinen und Firmen. Wie weiter bekannt wurde, hat die Seelsorgeeinheit Eyachtal-Haigerloch St. Anna Finanzmittel für die Sanierung der Kapelle eingestellt. Außerdem hofft der Förderverein  noch auf eine Finanzspritze vom erzbischöflichen Ordinariat in Freiburg, wo demnächst ein Gespräch stattfinden soll. Die Sanierungsarbeiten sollen im Frühjahr ausgeschrieben werden. Noch in diesem Jahr werden zwei weitere Veranstaltungen zugunsten des Fördervereins stattfinden: am 10. Oktober ein Wirtshaussingen mit Rolf Kohle im Züchterheim und am 16. Dezember ein Weihnachtskonzert mit dem „Shanty Chor“ aus Rottenburg in der Dorfkirche St. Clemens.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel