Der Musikverein Stetten darf dieses Jahr den 60. Jahrestag seiner Gründung feiern. Nachdem der Verein bereits im Frühjahr Ausrichter des Haigerlocher Stadtmusikfestes war, steuert er nun auf einen weiteren Höhepunkt im Jubiläumsjahr zu: das alljährliche Weihnachtskonzert, das erneut im Bergwerk in Stetten, 100 Meter unter Tage, stattfinden wird.

Mit dem Landespolizeiorchester Baden-Württemberg wurde eine renommierte Spitzenkapelle als Konzertpartner gefunden, welche die Zuhörer in jeweils der zweiten Hälfte der beiden Konzertabende unterhalten wird.

Die Konzerte im Salzbergwerk in Stetten finden am Samstag, 22. Dezember, um 19 Uhr und am Sonntag, 23. Dezember, um 17 Uhr statt.

Um auf die Konzerte bestens vorberietet zu sein, fand jetzt in der Glück-auf-Halle in Stetten ein zweitägiges Probenwochenende statt. An beiden Tagen gab es ausschließlich Gesamtproben – und keine Registerproben wie in den vergangenen Jahren.

Am Samstag wurden die Musikerinnen und Musiker wieder bestens verpflegt mit Frühstück und Mittagessen von der Metzgerei Heck sowie Kaffee und Kuchen. Am Samstagabend fand in der Halle ein geselliger Kameradschaftsabend statt.

Intensiv geprobt wurden Stücke, die an den Konzertabenden aufgeführt werden. Dazu zählen „Bergwerk“ (A Herz wie a Bergwerk) von Rainhard Fendrich, gesunden von Gerhard Nesselhauf, „Alles“ aus dem Musical „3 Musketiere“, gesungen von Lisa Nell und Patricia Nell, „Heal the world“ mit Solo für Sopran- und Alt-Saxophon und „My dream“ mit Solo für Flügelhorn.

Die Stücke „Devonshire Overture“, „Chorale und Jubiloso“, „Thank you for the music“ wird das Stettener Blasorchester zusammen mit dem Landespolizeiorchester zu Gehör bringen. Ebenso wird ein Weihnachtslied als Zugabe vorbereitet, das ebenfalls beide Orchester zusammen spielen werden.

Konzertkarten sind nur noch telefonisch unter den Nummern 07476/913330 oder 015253214829 erhältlich.