Am Gymnasium Haigerloch ist noch vor den Ferien die schulinterne Entscheidung für den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels gefallen. Gespannt hatten alle Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen im Klassenzimmer den Lesevorträgen ihrer Klassenvertreterinnen gelauscht. Eine Wettkampfteilnehmerin war leider erkrankt. Dennoch ging es für die drei Lesekonkurrentinnen um die Reihenfolge der Platzierung auf dem Treppchen.

Zunächst bekamen die Wettbewerbsteilnehmerinnen die Gelegenheit, ein Jugendbuch ihrer Wahl vorzustellen und daraus einen vorbereiteten Textausschnitt vorzulesen. Alle Vorleserinnen verstanden es, vor großem Publikum ihre Texte selbstbewusst und souverän vorzutragen.

Danach erhöhte sich der Schwierigkeitsgrad, denn es wurde ein unbekannter Textausschnitt aus dem Buch „Percy Pumpkin – Mord im Schloss“ von Christian Loeffelbein vorgelegt.

Die Jury bestand aus den beiden Deutschlehrerinnen, Rektorin Kriesell und Frau Hammer.

Durch ihren überzeugenden Vortrag konnte sich Julia Haug, die aus dem Jugendbuch „Lexa“ von Barbara Friedel-Stocks vorgelesen hatte, gegenüber ihren Mitkonkurrentinnen durchsetzen und wurde Schulsiegerin. Sie wird das Gymnasium Haigerloch demnächst beim Regionalentscheid auf Kreis- beziehungsweise Stadtebene vertreten.

Der zweite Platz wurde von der Jury an Ida Becker (6a, Haigerloch) mit „Holundermond“ von Jutta Wilke vergeben. Der dritte Platz ging an Victoria Schrenk (6b, Heiligenzimmern) mit „Gregs Tagebuch“, Band. 7, von Jeff Kinney.