Trillfingen In Trillfingen schneit’s Konfetti vom Himmel

Trillfingen / Andrea Spatzal 13.02.2018
Unter dem Motto „Zirkus Schantelli" zogen in Trillfingen Vereine und Gruppen durch die Straßen.

Er war wieder ein Träumchen, der Rosenmontagsumzug in Trillfingen. Der ganze Ort, so schien es, war wieder auf den Beinen, die eine Hälfte als Umzugsteilnehmer, die andere als Zuschauer, wobei sich beide Parteien auf dem Dorfplatz bunt vermischten, während es aus der Würstschenbude laut über den Platz schnederedengte und im Feuerwehrhaus noch die Töpfe dampften und die Teller klapperten. Im Gerätehaus, wo traditionell die Feuerwehr bewirtet, herrschte an diesem Rosenmontag ausgesprochen viel Betrieb. Sobald der Mittagstisch aufgehoben war, füllte sich der Dorfplatz schlagartig. Bestens gelaunt schwenkte der Chef der Narrenzunft, Milan Medic, den goldbesetzten Stock. Schließlich war er der Zirkusdirektor, flankiert vom Elferrat, alle in Frack und Zylinder.

Allerhand wilde Tiere galoppierten durch die Straßen, nur mühsam gebändigt von ihren Dompteuren. Da schickte der Schützenverein wilde Tiger in die Manege, der Männergesangverein freche Zebras und der Musikverein majestätische Elefanten. Als Leoparden– ganz ohne Löwenbändiger – streunte die Frauengruppe ZZZP durch die Menge. Mit einem aufwändigen Wagen zauberte der Radfahrverein Kaninchen aus dem Hut und  auch die Trinkerfreunde Trillfingen, kurz TFT,  fuhren als Pierrots elegant mit dem Wagen vor. Als Pantomimen, ebenfalls in Schwarz-Weiß, machte ihnen das Jugendhaus  Konkurrenz. Und die große TSV-Mannschaft sorgte in den passenden Kostümen und mit Bauchläden dafür, dass das werte Publikum in der Manege mit reichlich Popcorn versorgt wurde.

Kein Zirkus ohne Clowns: Die waren im Rosenmontagsumzug gleich doppelt vertreten, einmal gestellt von den „Elite-Skifahrern“ im flotten Mini-Cabriolet und mit Ortsvorsteher Hermann Heim im Schlepptau  und einmal als große und noch buntere Truppe aus den Reihen der Trillfinger Feuerwehr.

Und als der Fasnetsumzug gerade in vollem Gange war, die Sonne über Trillfingen lachte, da fielen, wie bestellt, Schneeflöckchen wie weißes Konfetti vom Himmel. Ein Träumchen!