Garten Haigerlocher Rosentage stehen von der Tür

Die neue Rosensorte „Haigerlocher Rosengarten“.
Die neue Rosensorte „Haigerlocher Rosengarten“. © Foto: Christine Volm
Haigerloch / SWP 02.10.2017

Bis Ende des Monats noch können Besucher die Blütenpracht im Haigerlocher Rosengarten genießen – am 31. Oktober endet das Rosenjahr dort. Aber zuvor gilt es noch alles richtig zu machen, damit die Rosen gut über den Winter kommen und auch im nächsten Jahr kräftig blühen.

Am kommenden  Sonntag, 8. Oktober, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr findet im Haigerlocher Rosengarten der Rosenherbst statt. Dann wird sich zeigen, welche Rosen in diesem speziellen Jahr besonders gut durchgehalten haben. Der Herbst ist es, der dem Rosengärtner erst die ganze Wahrheit verrät.

Welche Sorte hat sich vom späten Frühjahr und dem viel zu heißen und trockenen Juni nicht abschrecken lassen und steht nun im Herbst besonders gut da? Das können auch die Besucher des Gartens jetzt sehen.

Besonders interessant sein dürften die neue, erst vor kurzem getaufte Sorte „Haigerlocher Rosengarten“ sowie zwei Rosensorten, die zu den Alten Rosen gehören: „Chapeau de Napoléon“ und „Himmelsauge“ sowie weitere Neuzüchtungen, die sich besonders für die Kultur im Topf eignen und idealerweise jetzt im Herbst gepflanzt werden können.

Überhaupt bieten die Rosentage alles, was Freizeitgärtner für die Wintervorbereitung für ihre Rosen benötigen. Dazu gibt es noch jede Menge wertvoller Tipps bei einer Führung durch den Rosengarten mit Winfried Werner um 11 Uhr und bei den beiden Infovorträgen zum Thema Winterschutz der Rosen um 13 und um 15 Uhr mit Dr. Christine Volm.

Info Der Haigerlocher Rosengarten auf dem Gelände der Firma Werner Garten- und Landschaftsbau in der Gruoler Straße 19 ist noch bis Ende Oktober geöffnet und kann von 8 bis 18 Uhr täglich besucht werden. Weitere Infos: www.haigerlocher-rosengarten.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel