Bilder von verbeulten Autos und durchlöcherten Rollläden wecken ungute Erinnerungen an das Jahrhundertunwetter von 2013 mit Verletzten und millionenfachen Schäden. Aber während das Unwetter am Mittwochabend in den Landkreisen Reutlingen und Tübingen heftig wütete und abermals viel Schaden anrichtete, sei der Zollernalbkreis diesmal „mit einem blauen Auge davongekommen“, sagte am Donnerstag Kreisbrandmeister Stefan Hermann in einer erste...