Gustav Schmoll 50 Jahre im Dienste der Blasmusik

SE 10.12.2013

Beim Musikverein Owingen gab es im Rahmen des Jahreskonzerts zahlreiche Ehrungen durch den Blasmusikkreisverband Zollernalb. Vorstandsmitglied Sabine Wasserkamp vergab die Ehrungen.

Gustav Schmoll ist die "graue Eminenz" des Musikvereins Owingen. Seit 50 Jahren spielt er Tenorhorn. Über 40 Jahre war er in den verschiedensten Vorstandsämtern tätig, zulezt von 2004 bis 2012 als 1. Vorsitzender. Zusammen mit Dirigent Frank schnell war es ihm ein besonderes Anliegen, das Orchester auf die Höchststufe zu führen. Seit 2012 ist Schmoll Ehrenmitglied und wurde nun vom baden-württembergischen Blasmusikverband mit der goldenen Ehrennadel mit Diamant und der Zahl 50 ausgezeichnet.

Peter Stifel bringt es auf 40 Jahre Mitgliedschaft. Er spielt Trompete und Flügelhorn, ist seit 32 Jahren im Vorstand in den verschiedensten Ämtern aktiv und wurde 2013 als dritter 1. Vorsitzender neben den beiden Vorstandsdamen gewählt. Stiefel erhielt ebenfalls die goldene Ehrennadel mit Diamant samt Ehrenbrief.

Für 20 Jahre aktives Musizieren wurden Melanie Bayer, Klarinette, und Stefan Straub, Tuba, mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Melanie Bayer, war zunächst in der Musikkapelle Engstallt aktiv, bis sie nach Owingen wechselte. Auch sie hatte bereits mehrere Vorstandsämter inne und ist seit 2012 Vorsitzende im Owinger Dreigestirn. Stefan Straub war von 2001 bis 2004 als Jugendvertreter im Vorstand.

Vier Jungmusiker erhielten die Ehrennadel in Bronze: Felix Dehner, Madlein Stifel (beide Es-Altsaxophon), Lisa-Maria Schmoll (Klarinette) und Jana Stifel (Oboe).

Drei Orchester in Höchstform