Ganz viele Zweijährige besuchen zur Zeit den Kindergarten in Gruol. „Das hat sich auf unsere Spaziergänge und Ausflüge ausgewirkt“, erklären Kindergartenleiterin Renate Moll und Elternbeiratsvorsitzende Elea Kiefer. Die Kleinsten im Kindi konnten mit den „Großen“ nicht Schritt halten. Also wurden die Touren durch den Ort und in die Natur  seltener. Dagegen muss etwas getan werden, sagten sich die Eltern und Erzieherinnen und wurden tätig.

Was dabei herausgekommen ist, damit hat allerdings niemand gerechnet. In einer kleinen Feierstunde hat Arndt Ständer, Vorstandssprecher der Volksbank Hohenzollern-Balingen, dem Kindergarten am Freitag ein nagelneues Kindertaxi mit Elektroantrieb im Wert von 4000 Euro übergeben. Das flotte Cabrio wird sicher für Aufsehen sorgen, wenn es demnächst zum ersten Mal durch Gruol gefahren wird.

Bei der Übergabe lobte Arndt Ständer die Initiative der Gruoler Kindergarteneltern. „Engagement, das Sinn stiftet, ist für uns in unserer Region besonders wichtig“, sagte er. Der Krippenwagen sei „ein tolles Gefährt“.

Der innovative Sechssitzer vereint alle Vorteile herkömmlicher Krippenwagen und meistert dank einem elektrischen Motor auch Anstiege, Schotter, Schneematsch und unebenes Gelände spielend leicht. Das spart Erziehern und Betreuern nicht nur Kraft, sondern schont auch den Rücken. Sollte es doch einmal etwas holpriger werden, sind die Kinder durch Sicherheitsgurte geschützt.

Die Mittel für diese Spende kommen aus dem Spendentopf des VR-Gewinnsparens der Volksbank Hohenzollern-Balingen. „Mit jedem Los, das unsere Mitglieder und Kunden kaufen, unterstützen sie das gesellschaftliche und soziale Engagement in unserer Region“, betonte Arndt Ständer, der in Begleitung von Thomas Güntert (Leiter Unternehmenskommunikation), Monika Hipp (Gewinnsparverantwortliche) und Werner Müller, Kundenbetreuer in der Geschäftsstelle Gruol, in den Kindergarten gekommen war.

Werner Müller spielt beim Zustandekommen der Spende eine Schlüsselrolle. Er war es, der Melanie Freitag, Kassiererin im Elternbeirat, auf die Spendenaktionen der Volksbank aufmerksam gemacht hat.

Die Spendenaktion des Elternbeirats für die Anschaffung eines Krippenwagens war damals schon am Laufen. Während der Adventszeit bastelten, kochten und backten Eltern und Kinder  für den guten Zweck. Beim Fest der Pfarrgemeinde im November wurden die Bastelarbeiten, Bretle und Marmelade verkauft, ebenso an einem Samstag in der Vorweihnachtszeit vor dem „Neukauf“. So kam eine stolze Summe zusammen, die noch durch die Einnahmen vom Kaffee und Kuchenverkauf beim Pfarrfest, einer Spende vom Schotterwerk Schneider und der Kreissparkasse aufgestockt wurde. Mit diesem Geld, annähernd 3000 Euro, und dank des großzügigen Engagements der Volksbank konnte der Elternbeirat für den Kindergarten jetzt statt des Krippenwagens Roller und Schaumstoffbausteine anschaffen und das in die Jahre gekommene Gartenhäuschen erneuern.

2


altersgemischte Gruppen für Kinder ab zwei Jahren (eine Regelgruppe und eine mit verlängerter Öffnungszeit) gibt es derzeit im Kindergarten Gruol. Eine dritte Gruppe ist in Planung.