Owingen Geräteraum der Owinger Feuerwehr ist jetzt fertig

Ehrungen bei der Owinger Feuerwehr: Auf dem Foto sind zu sehen Bürgermeister Heinrich Götz, Josef Sinz, Berthold Stehle, Bernhard Fecker, Paul Edele und Robert Volm (von links), dahinter die Abteilungskommandanten Tobias Frank, Steffen Schmocker und Rainer Volm. Foto: Wilfried Selinka
Ehrungen bei der Owinger Feuerwehr: Auf dem Foto sind zu sehen Bürgermeister Heinrich Götz, Josef Sinz, Berthold Stehle, Bernhard Fecker, Paul Edele und Robert Volm (von links), dahinter die Abteilungskommandanten Tobias Frank, Steffen Schmocker und Rainer Volm. Foto: Wilfried Selinka
Owingen / WILFRIED SELINKA 11.04.2012
16 Einsätze hatte die Feuerwehr Owingen im vergangenen Jahr. Nebenbei wurde der Waage-Raum in einen Geräteraum umfunktioniert.

Abteilungskommandant Rainer Volm und Schriftführer Andreas Volm gaben im Rahmen der Hauptversammlung der Owinger Feuerwehr Auskunft über das vergangene Jahr: Insgesamt zwölf Einsätze und vier Sicherheitsdienste mussten bewältigt werden, darunter waren je drei Brände und Brandmeldealarme, mehrere technische Hilfeleistungen bei Verkehrsunfällen und ein Großeinsatz während des 60-jährigen Jubiläums des Narrenvereins, zu dem rund 100 Omnibusse anreisten. Insgesamt kamen dabei 333 Einsatzstunden zusammen.

Zum Jahresende gehörten der Mannschaft 25 Wehrmänner an. 16 Übungsdienste, davon drei gemeinsame Löschzugübungen, wurden von der Wehr geleistet und sie nahm an der Gesamtwehrübung in Owingen teil. Alle Übungen hatten Steffen Schmocker, Fabian Rümke und Markus Werner besucht.

Kassierer Markus Dick vermeldete ein Plus in der Kameradschaftskasse, obwohl die Wehr für den Umbau der Gemeindewaage im Feuerwehrhaus zu einem Geräteraum rund 1500 Euro beisteuerte. 350 Stunden wurden von den Feuermännern in Eigenleistung erbracht. Die beiden Kassenprüfer Bernhard Fecker und Bernd Hömes bestätigten eine lückenlose Buchführung. Bernhard Fecker, Berthold Stehle und Paul Edele wurden vom Abteilungskommandanten in die Altersabteilung verabschiedet. Robert Volm bekam einen Geschenkkorb für seinen 30-jährigen aktiven Dienst. 40 Jahre aktiv in der Wehr ist Bernhard Fecker. Diese Zeit wurde mit einer besonderen Urkunde gewürdigt. Josef Sinz gehört der Feuerwehr seit 60 Jahren an. Er wurde mit einer handgeschnitzten Floriansfigur und einem Weinpräsent ausgezeichnet.