Gruol Freude über sechs Neuzugänge

Der neu formierte Vorstand des SV Gruol - von links: Jochen Gihr, Martin Pfister, Andrea Hengsteler, Martin Flaiz und Bernd Schick.
Der neu formierte Vorstand des SV Gruol - von links: Jochen Gihr, Martin Pfister, Andrea Hengsteler, Martin Flaiz und Bernd Schick. © Foto: Wilfried Selinka
Gruol / WILFRIED SELINKA 08.01.2016
Mit einem hoch motivierten Vorstand und sechs Neuzugängen für die erste Mannschaft geht der Sportverein Gruol optimistisch in das neue Jahr. Ziel ist der Verbleib in der Bezirksliga.

Das zurück liegende Jahr brachte für den Vorstand des SV Gruol sehr viel Arbeit. Das war den Berichten des Vorsitzenden Jochen Gihr und des Schriftführers Sven Schiebel im Rahmen der Hauptversammlung zu entnehmen. So wurde der Sportplatz erneuert und das Sportheim bekam ein neues Dach. Auch wurde die Heizung im Vereinsheim erneuert, ein neuer Rasenmäher beschafft und eine neue Bewirtungsbude erstellt. "Es gab viel Arbeit, die zumeist vom Vorstand geleistet werden musste", so das Fazit des Schriftführers.

Positiv schlugen sich verschiedene Aktivitäten in der Vereinskasse nieder, freute sich Kassiererin Jessica Gihr. Uneingeschränktes Lob für ihre Arbeit gab es von Ingo Freiberg, der zusammen mit Martin Heizmann die Kasse geprüft hatte.

Spartenleiter Fußball Matthias Illi war mit den sportlichen Leistunen der beiden Mannschaften nicht zufrieden. So kamen beide beim Halleneyachpokal über die Gruppenphase nicht hinaus und beim Feldpokal in Weildorf reichte es nur zum letzten Platz. Auch in der Runde hätten beide Teams gerade noch "den Kopf vor dem Abstieg aus der Schlinge gezogen" und jeweils den neunten Rang erreicht.

In der aktuellen Spielrunde stehen beide Teams auf dem letzten Talbellenplatz. "Mit den sechs Neuzugängen für die noch ausstehenden 13 Endspiele in der Bezirksliga muss der Erfolg und damit der Klassenerhalt das Ziel sein." So sah es auch Trainer Gerd Schneider, der mit "Qualität, Motivation und Kampfgeist" punkten und damit einen Durchbruch in der Rückrunde erreichen will.

Von der Jugendarbeit berichtete Bahadir Selcuk. Die Bambini sind zu zwölft. Die F-Jugend mit neun Spielern hat von sieben Turnieren sechs gewonnen und schloss mit 77:7 Toren als Erster die Qualirunde auf dem Feld ab. Die D-Jugend belegt in der Qualirunde derzeit den dritten Platz, in der Hallenrunde auf Bezirksebene ist man ebenfalls Dritter.

Der SV Gruol stellt derzeit mit Christian Schneider, Steffen Pfeffer und Fabian Flaiz drei Schiedsrichter, die insgesamt 67 Spiele bis zur Bezirksliga gepfiffen haben. Christian Schneider und Steffen Pfeffer wurden zudem für 15-jährige Schiedsrichtertätigkeit ausgezeichnet. Andrea Hengsteler informierte stellvertretend für Julia Flaiz darüber, dass die Sparte Volleyball in der Verbandsrunde der Kreisliga B teilnahm und den dritten Platz belegte. Ortsvorsteher Otto Schneider, der die einstimmige Entlastung des Vorstands herbei führte, lobte vor allem den Einsatz der Führungsriege für die Sanierung des Sportgeländes.

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Jochen Gihr, zweiter Vorsitzender Martin Pfister (für Martin Flaiz), Schriftführer Sven Schiebel, Kassiererin Jessica Gihr, Spartenleiter Fußball Matthias Illi, Jugendleiter Christian Krampulz (für Bahadir Selcuk) und Spartenleiterin Volleyball Julia Flaiz.

Aus dem Ausschuss schieden Martin Flaiz und Bernd Schick aus. Ihm gehören weiterhin an: Frank Brendle, Alwin Gauss, Martin Pfister, Martin Sauter, Tobias Rupp, Jürgen Gmirek, Michael Lehmann, Bahadir Selcuk, Achim Münzer, Axel Pfister und neu Andrea Hengsteler. Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Martin Heizmann und Ingo Freiberg.

Themen in diesem Artikel