Brand Feuer im alten Owinger Pfarrhaus

Im alten Owinger Pfarrhaus, in dem heute der Jugendtreff und die Bücherei untergebracht sind, hat es in der Nacht zum Samstag gebrannt.
Im alten Owinger Pfarrhaus, in dem heute der Jugendtreff und die Bücherei untergebracht sind, hat es in der Nacht zum Samstag gebrannt. © Foto: Wilfried Selinka
HZ 14.01.2018

In den frühen Morgenstunden des Samstags hat es in Owingen gebrannt. An einem Anbau des ehemaligen katholischen Pfarramtes in der Rathausstraße, in dem heute die katholische Bücherei und der Jugendtreff untergebracht sind, hat nach ersten Schätzungen einen Sach- und Gebäudeschaden von rund 100 000 Euro gegeben. Menschen wurden nicht verletzt.

Es war nach Polizeiangaben gegen 4.45 Uhr, als eine Anwohnerin einen lauten Knall hörte. Als sie in Richtung des alten Pfarramtes schaute, entdeckte sie dort einen Brand und verständigte die Feuerwehr. Nach der Mitteilung rückte die Freiwillige Wehr unter der Gesamtleitung des Kommandanten Robert Wenz mit den Abteilungen aus Owingen, Haigerloch, Stetten und Gruol mit insgesamt neun Fahrzeugen und rund 50 Mann zum Brandort aus. Auch ein Rettungswagen und DRK-Helfer vor Ort rückten sofort aus.

Obwohl das Feuer eines Anbaus auf das Dach des alten Pfarramtes überzugreifen drohte, konnte die Feuerwehr den Brand nach und nach löschen und so das Schlimmste verhindern. Dennoch entstand an dem Gebäude erheblicher Sachschaden.

Das alte Pfarramt, in dem auch die Owinger Bücherei und ein Archiv untergebracht sind, wird auch als Jugendhaus genutzt. In dem Jugendclub war am Abend zuvor noch Betrieb. Die Ursache des im Bereich des Anbaus entstandenen Feuers steht derzeit noch nicht fest.

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen.