Im Rahmen des Haigerlocher Ferienspaßes waren 18 Kinder Gäste der Burg Hohenzollern. Auf dem Zoller wurden den Buben und Mädchen eine sehr interessante Kinderführung geboten. Die Kinder verwandelten sich in Prinzessinnen und Prinzen und durften durch die Burg flanieren. Betreuer Matthias Mühr öffnete als Hofnarr die Türen zu den Räumen und machte einen Knicks vor den Herrschaften.

Im Escape-Room

Ebenfalls ein Erlebnis war der Escape-Room für die älteren Kids. Anfangs in einem Raum „eingesperrt“, mussten sich die vier Jugendlichen durch das Lösen von Rätseln durch die Räume kämpfen. Das Ziel war es, ein Heilmittel zu finden, um die Weltbevölkerung vor dem Untergang zu retten.

Zum besseren Verständnis: Eine kriminelle Geheimorganisation hat auf der ganzen Welt ein sich schnell verbreitendes Virus freigesetzt. Ihr Plan ist es, den Großteil der Menschheit auszulöschen. Der Weltenbummler und Virenforscher Jonas von Braun hat im Büro seines Großvaters unter Hochdruck daran gearbeitet, ein Gegenmittel zu entwickeln. Seit kurzer Zeit ist er spurlos verschwunden. Hat ihn die Geheimorganisation entführt oder gar getötet, um die Rettung der Menschheit zu verhindern? Oder musste Jonas von Braun aus anderen Gründen fliehen? Ist das Antiserum schon fertiggestellt? Kann die Menschheit noch gerettet werden? Der Auftrag an die Jugendlichen: „Begebt euch auf eine spannende Mission und verhindert die Apokalypse. Es liegt in eurer Hand. Aber beeilt euch, die kriminellen Agenten sind schon auf dem Weg, um euch daran zu hindern!“

Bei Ritter Sport

Wie jedes Jahr beim Haigerlocher Ferienspaß ein Höhepunkt war natürlich der Ausflug zu Ritter Sport. Hier wurden die Kinder zu Schokokünstlern und stellten ihre eigene Schokolade her.

Das könnte dich auch interessieren:

Neuer Wellnesstrend: Waldbaden in Bad Imnau Im Einklang mit der Natur

Bad Imnau