Trillfingen Rube-Fans singen und klatschen mit

Der Auftritt von Sandra Lee war ein weiterer Höhepunkt des Abends. Gerd Rube begleitete sie stimmlich und an der Gitarre.
Der Auftritt von Sandra Lee war ein weiterer Höhepunkt des Abends. Gerd Rube begleitete sie stimmlich und an der Gitarre. © Foto: Max Bäurle
Trillfingen / Max Bäurle 13.08.2018
Beste Stimmung herrschte beim Konzert mit Gerd Rube auf dem Salenhof.

Gut besucht war das Konzert des Rock- und Country-Musikers Gerd Rube auf dem Salenhof in Trillfingen. Die Fans in Bühnennähe sangen und klatschten vielfach begeistert mit. Zu einigen Stücken tanzten sie auch

Nicht weit von der Bühne stand das Festzelt, das an einer Längsseite offen war, damit auch die Gäste drinnen alles vom Auftritt des Vollblutmusikers mitbekommen konnten. Für Speis und Trank war ebenfalls bestens gesorgt. Gerd Rube hatte viele bekannte Songs von Rock- und Countrystars mit nach Trillfingen gebracht, hatte aber auch eigene Titel im Gepäck. So ließ er den „Rebel Yell“ von Billy Idol durch den Salenhof hallen, feierte eine „White Wedding“ mit der „Lady In Black“. Und forderte wie einstens Freddy Mercury von Queen: „I Want It All“. Mit der Foreigner-Ballade „I Wanna Know What Love Is“ erzeugte er Gänsehautstimmung und tröstete in einer Reggae-Runde weibliche Fans mit „No Woman, No Cry“.

Bei „Wish You Were Here“ bewies Rube sein Talent auf der Gitarre. Die weiteren Instrumente kamen vom Band, allerdings wurde auch sie von Rube selbst eingespielt.

Zu den gecoverten Titeln gesellten sich die erwähnten Eigenkompositionen wie „Happy Day“. Nicht fehlen durfte „Key West Sunset“, der Titelsong seiner neuesten CD. Welch ein Zufall! Rube hatte ein paar davon mitgebracht, wer wollte, konnte eine erwerben.

Ein Höhepunkte des Abends war der gemeinsame Auftritt mit Sängerin Sandra Lee, die zwar nicht mit „Bette Davis Eyes“ ausgestattet ist, aber beim gleichnamigen Hit von Kim Carnes mit ihrer famosen Stimme begeisterte. Ebenso wie auch bei einem eigenen Song, der den Titel „Give It A Try“ trägt.

Mit einer Zugabe von der Band Def Leppard entließ Gerd Rube sein Publikum zu später Stunde. Ob wirklich alle Besucher danach auf der Stelle heimgegangen sind, ist nicht bekannt.

Auf Tournee durch Deutschland

Auftritt Gerd Rube wurde 1968 in Schorndorf geboren. Heute lebt und arbeitet er in Florida/USA. Derzeit ist er auf einer dreimonatigen Tournee in Deutschland. Nächster Termin Samstag, 25. August, 19.30 Uhr, Marktplazt Urbach.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel