Haigerloch Adieu für 79 erfolgreiche Realschüler

Haigerloch / Wilfried Selinka 16.07.2018
Die Haigerlocher Realschüler feierten ihren Schulabschluss groß in der Witthauhalle.

Der Abschlussfeier des Realschulzuges der Eyachtalschule ging ein ökumenischer Wortgottesdienst in der St. Annakirche voraus. Bei der nachfolgenden offiziellen Schulentlassung in der Witthauhalle war die Bläserklasse unter Melanie Fechter ein musikalischer Farbtupfer innerhalb des abwechslungsreichen Programms.

Dieses hatte Bürgermeister Heinrich Götz mit seinem Grußwort begonnen, in dem er den Realschulabsolventen zu dem erreichten Etappenziel der Mittleren Reife die herzlichsten Glückwünsche übermittelte. Neben dem persönlichen Verdienst hätten dazu aber auch die Eltern und das Lehrerkollegium einen entscheidenden Anteil gehabt, die durch ihr Tun in ständiger Begleitung und Motivation „dem Glück auf die Sprünge“ halfen. Für den Schritt in eine Berufsausbildung oder in eine weiterführenden Schule wünschte der Bürgermeister einen gelungenen Start.

Dank an Eltern und Lehrer

Schülersprecher Nico Redlitz sprach von den vielen Erfahrungen, die jeder Einzelne in seiner Realschulzeit gemacht habe,  und meinte damit auch die neuen Freunde, die gemeinsamen Projekte, die Schullandheimaufenthalte und die Berlin- oder London-Abschlussfahrten. Daran knüpfe auch die jetzige Abschlussfeier an. Für die Begleitung in allen Erfahrungen bedankte sich der Schülersprecher bei den Eltern sowie allen Lehrerinnen und Lehrern.

Mit Ausschnitten aus dem Lied „Legenden“ von Max Giesinger stimmte Rektor Bernd Heiner in seine Entlassrede ein. So heißt es dort in einem Textabschnitt: „Ich schlage ’ne neue Seite auf. Seh schon den Weg vor mir mit meinen Spuren drauf. Lass einfach alles hier und lauf, will kein Gewicht. Ich weiß, ich brauche nichts.“ Letzerem Satz widersprach der Rektor, denn die Realschüler würden vieles, was sie sich in den vergangenen Jahren hart erarbeitet haben, benötigen: Teamfähigkeit, Durchhaltevermögen, Entwicklung von Problemlösetaktiken und die Fähigkeit, den „inneren Schweinehund zu überwinden”. Gerade das 10. Schuljahr sei mit allen seinen Prüfungen und Überprüfungen wahrlich kein Spaziergang gewesen.

„Jetzt seid ihr vorbereitet auf noch größere Herausforderungen und Aufgaben. Erfolg hat drei Buchstaben: Tun; nicht warten, zuschauen, überlegen... Tun, nicht diskutieren, reden und spekulieren... Tun, nicht andere entscheiden lassen, philosophieren und hochrechnen, sondern... Tun”, hielt Bernd Heiner fest. So heißt es im Griesinger-Lied weiter: „Wir müssen nur beginnen.“ Dies sei eine grundsätzliche Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen müsse. Zum Ticket der Mittleren Reife in der Tasche gab es es einen herzlichen Glückwunsch – mit der Hoffnung auf einen guten Start im nächsten Zielflughafen: „Verliert nicht die Bodenhaftung beim Abheben und Legenden schreiben“, meinte Heiner.

Ursula Amann als Klassenlehrerin der 10 b verglich die Realschüler mit Pflanzen, die viel Wissen hätten aufsaugen müssen, aber, versorgt mit vielen Nährstoffen, immer wieder ein weiteres Stück vorangekommen und auf dem guten Boden der Schule zum Gedeihen und Blühen gebracht worden seien. In diesem Wissen entlasse die Schule die 79 Absolventen frohen Herzens auf den weiteren Lebensweg.

Mit der Übergabe der Abschlusszeugnisse sowie acht Preisen und neun Belobigungen durch den Rektor und die Klassenlehrer Maria Stocker für die 10 a, Ursula Amann für die 10 b und Peter Merz für die 10 c, wurden die 79 Absolventen mit Glückwünschen verabschiedet und entlassen. Schulbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,5 war Jasmin Kränzler aus Heiligenzimmern.

 Verabschiedet wurden ebenfalls durch Rektor Bernd Heiner mit einer Urkunde die beiden langjährigen Klassenelternvertreter Ursula Wurm, Rangendingen, für 27 Jahre und Robert Lang, Stetten, für 18 Jahre.

 Bevor es zum Buffet überging, wurde im anschließenden Programm noch einiges Amüsanten über die vergangene Schulzeit preisgegeben, mit den Lehrern lustige Spiele veranstaltet und Dankesworte mit Geschenken  von den drei Klassen an das Lehrerkollegium verteilt.

79 Schüler haben bestanden

Klasse 10 a
Alper Acar aus Gruol, Malika Bawa aus Haigerloch, David Galwas aus Empfingen, Luca Ganzhorn aus Trillfingen, Marco Klaffschenkel aus Rangendingen, Caroline Kleinmann aus Stetten, Rafaela Kohle aus Gruol, Sabrina Konsdorf aus Hart, Marcel Krebes aus Rangendingen, Kim Lebherz (Preis) aus Stetten, Yusuf Likos aus Haigerloch, Thorben Müller  aus Rangendingen, Ann-Kathrin Pfeffer (Preis) aus Stetten, Dominic Pichler aus Wiesenstetten, Max Reichle aus Rangendingen, Michel Reuschling aus Rangendingen, Daniel Schmid (Preis) aus Rangendingen, Nico Schneider aus Stetten, Anton Sevaev aus Empfingen, Tugce Somun aus Bad Imnau, Robert Stefan aus Hart, Luca Strobel aus Rangendingen, Hanna Weckerle (Lob) aus Stetten, Hannes Weisheimer aus Rangendingen, Michelle Wild aus Stetten, Antje Wurm aus Rangendingen.

Klasse 10 b
Ilayda Aydin aus Empfingen, Marvin Bieger aus Hart, Jannik Eger aus Höfendorf, Florian Fechter aus Bittelbronn, Laura Freiberg aus Gruol, Simon Großholtfurth (Lob) aus Hirrlingen, Ann-Katrin Hauser (Lob) aus Heiligenzimmern, Lisa- Marie Heck aus Hart, Lukas Hörmle aus Hirrlingen, Eileen Jenke (Lob) aus  Gruol,  Philipp Kirn aus Weildorf, Alexander Lang aus Stetten, Lea Leibold aus Gruol, Sina-Marie Mey aus Weildorf, Nadine Neher aus Stetten, Nicolas Redlitz  aus Gruol, Thomas Scharkowski aus Haigerloch, Mina Schler aus Stetten, Emilia Siedler aus Gruol, Marvin Steimle-Rominger aus Hirrlingen, Lea Straatman (Lob) aus Gruol, Adrian Wiest aus Stetten, Daniela Ziegler aus Erlaheim, Christiane Ziegler aus Erlaheim, Luca Zug aus Hirrlingen.

Klasse 10 c
Sara Arici aus Trillfingen, Aileen Böß aus Bietenhausen, Ellen Breil aus Trillfingen, Marvin Eichelmann aus Bad Imnau, Sina Endriß aus Rangendingen, Max Epple aus Rangendingen, Johannes Gitzing aus Rangendingen, Emily Greß (Lob) aus Rangendingen, Helena Kalbacher (Lob) aus Rangendingen,  Miriam Karrer aus Höfendorf, Jan Kotz aus Heiligenzimmern, Jasmin Kränzler (Preis) aus Heiligenzimmern, Adelina Krasniqi aus Empfingen, Goda Maziliauskaite aus Haigerloch, Karl Möllhoff aus Trillfingen, Alina Renner (Preis) aus  Rangendingen, Linda Renner (Preis) aus Rangendingen, Romana Schäfer (Lob) aus Hirrlingen, Lena Schneider (Preis) aus Trillfingen, Linda Stöckl aus  Gruol, Julia Streib-Lehmann (Lob) aus  Owingen, Aline Theilacker aus Heiligenzimmern, Kim-Maurice Traub aus Dettensee, Tim Van Vught aus Haigerloch,   Leon Vukovic aus Trillfingen, Eva Werner aus Haigerloch, Yasmin Wimmer aus Trillfingen, Leon Zug (Preis) aus Rangendingen. An alle: herzlichen Glückwunsch.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel