Es sind Bilder, die an die dunkelsten Stunden der deutschen Geschichte erinnern: Eine aufgebrachte Menge skandiert vor einem jüdischen Gotteshaus antisemitische Parolen. Ebensolche Szenen trugen sich am 12. Mai in Gelsenkirchen zu. „Scheiß Juden“, rief einer der zirka 180 Demonstranten in Rich...