Haigerloch Donnerwetter am Haigerlocher Abi-Himmel

Rette sich wer kann: Ganz schön nass ging es bei den Abi-Streichen der 36 Abiturienten nach bestandener Prüfung auf dem Sportplatz bei der Witthauhalle zu. Verlorene Spiele der Lehrkräfte wurden mit kräftigen Wasserduschen belohnt.
Rette sich wer kann: Ganz schön nass ging es bei den Abi-Streichen der 36 Abiturienten nach bestandener Prüfung auf dem Sportplatz bei der Witthauhalle zu. Verlorene Spiele der Lehrkräfte wurden mit kräftigen Wasserduschen belohnt. © Foto: Wilfried Selinka
Haigerloch / Wilfried Selinka 05.07.2018
Am Haigerlocher Gymi könnte es das letzte Mal gewesen sein, dass Abiturienten Schabernack treiben durften.

Die Abi-Scherze nach bestandener Prüfung haben am Haigerlocher Gymnasium Tradition. Doch es könnten die letzten gewesen sein, denn es kam zu Sachbeschädigungen, die Schulleiterin Karin Kriesell nicht tolerieren kann. Es sei zum Teil sogar zu gefährlichen Aktionen gekommen.

Trotz aller Freude, dass alle 36 Abiturienten mit einem Notendurchschnitt von 2,4 das Abi bestanden haben, äußerte sich die Rektorin am Mittwoch bitter enttäuscht über das Verhalten mancher Abiturienten: „Sie haben sich nicht an die Abmachungen und Beschlüsse gehalten, in denen eindeutige Auflagen für ihr Verhalten nach der mündlichen Prüfung formuliert waren.“ 

Zu den Sachbeschädigungen und Farbschmierereien am Schulgebäude muss es in der Nacht auf Mittwoch gekommen sein. Der Hausmeister der Schule hat sie am Morgen entdeckt. Es wurden Stühle und Tische aus den Schulräumen herausgeräumt. Auf dem Flachdach des Achterbaus war ein Zelt aufgebaut. Vor allem hier sah Kriesell ein hohes Sicherheitsrisiko. Der  Gruoler Fenstersturz habe gezeigt, wie schnell es zu einem Unfall kommen kann. „Im Hinblick darauf wird es künftig keine Abischerze mehr geben“, konstatierte die Schulleiterin.

Trotz des „Donnerwetters“ wurde die „Day After Party“ am Mittwoch wie gewohnt vor der Kulisse der knapp 500 Gymnasiasten  gefeiert – diesmal auf dem oberen Sportplatz bei der Witthauhalle. In der Sommerhitze standen Wasserspiele hoch im Kurs. Nach dem Motto „Abilympia – Wir sind Gold wert“ traten Schüler und Lehrer in verschiedenen Spielen wie Tauziehen und Sackhüpfen, Torlattenschießen und Fackellauf gegeneinander an. In einem Quiz waren die Kenntnisse der Olympioniken im Bereich Sport gefragt. Schließlich rief Moderator Philipp Kocot am Mikrofon die Lehrermannschaften auch noch zum Hula Hoop und zum Mundangeln von Äpfeln aus einem Wasserbehälter.

Abschlussfeier in der Witthauhalle

Die Überreichung der Zeugnisse, Preise und Lob durch die Schulleitung und ein Programm durch die Abiturienten finden anlässlich des Abi-Balls am Samstag, 7. Juli, 18 Uhr, in der Witthauhalle in Haigerloch statt.

2,4

ist der Notendurchschnitt der diesjährigen Abiturprüfung am Haigerlocher Gymnasium. Alle 36 Abschlussschüler haben das Abi bestanden.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel