Bad Imnau Qualität der Zierfisch- und Teichbörse überzeugt

Wieder eine sehr gute Resonanz verzeichnete die 18. Zierfisch,- Teich- und Pflanzenbörse  in der Haigerlocher Witthauhalle. Wertvolle Tipps gab’s von den Mitgliedern.
Wieder eine sehr gute Resonanz verzeichnete die 18. Zierfisch,- Teich- und Pflanzenbörse in der Haigerlocher Witthauhalle. Wertvolle Tipps gab’s von den Mitgliedern. © Foto: Gunar Haid
Bad Imnau / Gunar Haid 09.04.2018
18. Zierfisch-, Teich- und Pflanzenbörse des Aquarienclubs Bad Imnau lockte hunderte Besucher in die Witthauhalle.

Dichtes Gedränge herrschte am Sonntagvormittag in der Haigerlocher Witthauhalle: Zum 18. Mal veranstaltete der Aquarienclub Bad Imnau die Große Zierfisch-, Teich- und Pflanzenbörse, die mehrere hundert Besucher aus der gesamten Region anlockte. Und das Angebot der etwa 20 Aussteller in über 50 Aquarien konnte sich wahrlich sehen lassen.

Ob Guppys, Welse, Skalare, Barsche, Diskus, Kois, oder Korallen – viele Besucher verließen die Börse mit einer oder mehreren wasser- und luftgefüllten Plastiktüten, in denen ein paar neue Mitbewohner für das heimische Wohnzimmer umher schwammen.

Jürgen Schramm, Vorsitzender des über 40 Mitglieder zählenden Vereins, zeigt sich wieder sehr zufrieden: „Unsere Veranstaltung im Frühjahr hat sich mittlerweile etabliert. Es hat sich herumgesprochen, dass hier wirklich nur erstklassige Qualität geboten wird.“ So gibt es strenge Vorschriften für die Aussteller, was den Umgang mit den Tieren anbelangt. Vorschriften, die sowohl von vereinseigenem Personal als auch von Veterinären überwacht werden. Schramm: „Das Wohl der Tiere steht im Vordergrund. Deshalb findet unsere Börse auch immer nur von 10 bis 14 Uhr statt, weil wir den Tieren nicht zu viel Stress zumuten möchten“.

Ein regelmäßiger Gast der Börse meinte. „Ich finde es super, was der Verein hier immer wieder auf die Beine stellt. Das Angebot ist wirklich ansprechend und man bekommt auch wertvolle Tipps von erfahrenen Aquarianern.“ Wiederum wurden   auch mitgebrachte Wasserproben der Besucher analysiert und fachkundige Verbesserungsvorschläge unterbreitet. Außerdem lud eine reichhaltig bestückte Aquaristik-Tombola zum Mitmachen ein.

Börsenwart Ralf Frede, der sich über die tolle Besucherresonanz in den ersten beiden Stunden mächtig freute: „Für den Aquarianer besteht der Reiz seines Hobbys darin, nach dem Alltagsstress bei seinem Aquarium Momente der Ruhe, Erholung und Entspannung zu finden. Es ist einfach beruhigend, den Fischen zuzusehen.“

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel