Haigerloch Der Triumph der Hühner über das Heldentum

Die Theater-AG des Gymnasiums probt bereits intensiv für die Aufführung des Dürrenmatt-Dramas "Romulus der Große".
Die Theater-AG des Gymnasiums probt bereits intensiv für die Aufführung des Dürrenmatt-Dramas "Romulus der Große".
SWP 31.05.2013
Die intensiven Proben der Theater-AG des Gymnasiums Haigerloch haben begonnen. Aufgeführt wird Dürrenmatts "Romulus der Große".

Was bewegt den römischen Imperator Romulus, wenn die Germanen vor den Toren Roms stehen und der Untergang des Römischen Reiches droht? Seine Hühnerzucht! So komisch das klingen mag, so treffend stellt Dürrenmatt die Bedeutung von Macht und Herrschertum in seinem Drama: "Romulus der Große" auf den Kopf. In der "ungeschichtlich historischen Komödie" in vier Akten zeigt der große Schweizer Bühnenautor mit viel Witz und Wahrheit Abgründe und Gründe politischen Handelns und hält egoistischen Politikern den Spiegel vor.

Nun hat sich die Theater-AG des Gymnasiums Haigerloch vorgenommen, die Figuren der Antike wieder aufleben zu lassen, und übt das Stück seit Beginn des Jahres unter der Leitung von Lehrerin Kerstin Gotthardt ein. Die intensive Probenzeit hat für die Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 8 bis 12 begonnen, denn schließlich finden die Aufführungen schon im Juni statt. Eigens zum Einstudieren des Stückes verbrachten die Schauspielerinnen und Schauspieler des Gymnasiums gerade drei Tage im Haus der Volkskunst in Balingen-Dürrwangen.

Dank der großzügigen Unterstützung des Schlosses Haigerloch werden auch in diesem Jahr zwei Darbietungen im Fruchtkasten des Schlosses möglich sein.

Über zahlreiche Besucher freut sich die Theater-AG schon jetzt. Die Aufführungen sind am Freitag, 21. Juni, und am Samstag, 22. Juni, jeweils um 20 Uhr.