Haigerloch/Rangendingen Buslinie 10: weitere Umleitungen

So sieht sie aus, die Umleitungsstrecke in Stetten.
So sieht sie aus, die Umleitungsstrecke in Stetten. © Foto: privat
Haigerloch/Rangendingen / Hzl 07.04.2018
Ab Montag, 9. April, gibt es einen Sonderfahrplan und Haltestellenverlegungen für Rangendingen und Stetten/Haigerloch.

Ab Montag, 9. April, beginnt die Sanierung der Ortsdurchfahrt von Stetten (bei Haigerloch) zwischen den Haltestellen Sonne und Sägewerk. Im ersten, etwa zwei Monate dauernden Bauabschnitt ist der Abschnitt zwischen der Kehre beim Feuerwehrhaus und Sägewerk voll gesperrt.

Alle Busse fahren Stetten nur aus Richtung Seehof an und wenden in Stetten, Weiterfahrt jeweils wieder in Richtung Seehof.

Die Vollsperrung in Stetten beginnt um 8.15 Uhr, so dass die Busse an diesem Morgen zur ersten und zweiten Stunde noch regulär fahren können. Die Fahrgäste sollten sich rechtzeitig vorab informieren, da gewohnte Anschlüsse eventuell nicht erreicht werden können.

Nähere Infos erhalten die Fahrgäste in Aushängen an den Haltestellen, in den Bussen, im Internet unter www.hzl-online.de sowie telefonisch bei der HzL unter  07471/1806-11.

Bereits seit dieser Woche voll gesperrt ist die Rangendinger Ortsdurchfahrt zwischen Lehmgrubenstraße und Abzweigung nach Hirrlingen. Dadurch kommt es im Busverkehr ebenfalls zu einigen Veränderungen in Form eines Sonderfahrplans, zudem müssen einige Haltestellen verlegt werden. Ab Montag, 9. April, ist in Rangendingen besonders auf die Reihenfolge der Bedienung der innerörtlichen Haltestellen zu achten, die auf die zur Verfügung stehenden Umleitungsrouten abgestimmt ist. Es gibt hierfür einen Sonderfahrplan.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel